Samstag, 18 November 2017
UNRIC logo - Deutsch
                

UNO-Generalsekretär Kofi Annan: „Geschlechtergleichheit ist zentral beim Kampf gegen die Armut“

RUNIC/75

Erklärung zum Weltbevölkerungstag, 11. Juli 2005

VEREINTE NATIONEN/NEW YORK, 7. Juli 2005 –  Der diesjährige Weltbevölkerungstag bietet die Gelegenheit den positiven Effekt der Geschlechtergleichheit hervorzuheben sowie die Tatsache, dass Respekt vor diesem Menschenrecht allen zu gute kommt – Männern, Frauen, Jungen und Mädchen.

Gleichheit zwischen Männern und Frauen ist ein leitendes Prinzip der Vereinten Nationen. Es spielt auch eine zentrale Rolle bei den weltweiten Bemühungen, die Menschheit von Furcht und Mangel zu befreien, wie es die Staaten in der Millenniums-Erklärung und den Millenniums-Entwicklungszielen vereinbart haben. Auf der Internationalen Konferenz über Bevölkerung und Entwicklung im Jahr 1994 wurden Gleichheit und Stärkung der Frau als Grundlage und Entwicklungsziel begriffen. Gleichheit geht Hand in Hand mit Investition in Bildung, wirtschaftlicher Entwicklung und reproduktiver Gesundheit. Zusammen genommen ist dies eine große Triebfeder, um Millionen Menschen von Armut zu befreien.

Wenn im Gegensatz dazu Diskriminierung wirkliche Gleichheit verhindert, sind die Folgen schwerwiegend. Millionen Mädchen „fehlen“ Gesellschaften, weil Eltern die Geburt von Söhnen bevorzugten. Mehr Mädchen als Jungen besuchen keine Schule, womit ihnen das Recht auf Bildung und der Schlüssel zu einem besseren Leben verweigert werden. Armut, Geschlechterdiskriminierung und Gewalt tragen zur AIDS Epidemie bei, wobei die Zahl der neuinfizierten Frauen und Mädchen in allen Teilen der Welt steigt.

Trotz dieser enormen Probleme werden Frauen überall aktiv, um ihre Rechte zu sichern und sie können große Erfolge verbuchen. Weltweite und nationale Debatten zu Menschenrechten und menschlicher Entwicklung konzentrieren sich auf Geschlechtergleichheit und die Stärkung der Frau. Viele Länder erlassen Gesetze und Richtlinien, die die Rechte und Gesundheit von Frauen verbessern und schützen. Zunehmend mehr Frauen sind politisch aktiv und zunehmend mehr Männer übernehmen Verantwortung als Partner des Wandels.

Lassen Sie uns an diesem Weltbevölkerungstag beschliessen, Frauen und Mädchen durch unser Engagement für die Geschlechtergleichheit zu stärken. Und lassen Sie uns daran erinnern, dass jede Gesellschaft, die Armut, Hunger, bewaffnete Konflikte und Krankheiten besiegen will, aus den Talenten und dem Beitrag all ihrer Mitglieder schöpfen muss.

Praktikant/-in für Bonner UNRIC-Büro gesucht

UNRIC bietet im Bonner Büro ein 8- bis 12-wöchiges Praktikum ab März 2018 an.
Bewerber/-innen sollten sich noch im Studium befinden, oder vor kurzem ihr Studium beendet haben und erste Erfahrungen in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit oder im Journalismus besitzen.
Sehr gute Englisch- und Deutschkenntnisse sind Voraussetzung. Das Praktikum ist unbezahlt.
Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen an:
[email protected]

UNRIC Verbindungsbüro in Deutschland, Bonn
Tel.: +49 (0)228 / 815-2773 / 2774
Fax: +49 (0)228 / 815-2777

UN Card 2016 DE 250px front