Dienstag, 21 November 2017
UNRIC logo - Deutsch
                

UNO-Generalsekretär Kofi A. Annan: „Millionen Menschen leiden unter Wasserknappheit“

RUNIC/55

Erklärung zum Weltwassertag, 22. März 2005

VEREINTE NATIONEN/NEW YORK, 17. März 2005 –  Wasser ist für das Leben unerlässlich. Dennoch sind Millionen Menschen weltweit mit Wasserknappheit konfrontiert. Viele Millionen Kinder sterben jedes Jahr an Krankheiten, die durch Wasser übertragen werden und Dürre trifft regelmäßig einige der ärmsten Länder weltweit.

Die Welt muss auf diese Probleme besser eingehen. Wir müssen die Effizienz der Wasserverwendung steigern, vor allem in der Landwirtschaft. Wir müssen Frauen und Mädchen von der täglichen Arbeit des Wasserholens – oft über große Entfernungen hinweg – befreien. Wir müssen sie in die Entscheidungsfindung beim Umgang mit Wasser einbeziehen. Wir müssen sanitäre Einrichtungen zu einer Priorität machen. Hier fehlt es besonders an Fortschritten. Wir müssen zeigen, dass Wasserressourcen kein Konfliktgrund sein dürfen. Stattdessen können sie ein Katalysator für Zusammenarbeit sein.

Entscheidende Fortschritte wurden bereits gemacht, aber große Anstrengungen sind immer noch notwendig. Dies ist der Grund weshalb der diesjährige Weltwassertag den Beginn der Dekade „Wasser für Leben“ einläutet. Unser Ziel ist es, die international vereinbarten Ziele für Wasser und sanitäre Einrichtungen bis 2015 zu erreichen und den Grundstein zu legen für weiteren Fortschritt in den Jahren danach.

Dies ist eine drängende Angelegenheit der menschlichen Entwicklung und der menschlichen Würde. Lassen Sie uns an diesem Weltwassertag beschließen, mehr zu tun für eine saubere und sichere Wasserversorgung für Menschen auf der ganzen Welt. Lassen Sie uns ebenso unsere Verpflichtung für einen besseren Umgang mit den Weltwasserressourcen beteuern, die unsere Rettungsleine für das Überleben und für eine nachhaltige Entwicklung im 21. Jahrhundert sind.

Praktikant/-in für Bonner UNRIC-Büro gesucht

UNRIC bietet im Bonner Büro ein 8- bis 12-wöchiges Praktikum ab März 2018 an.
Bewerber/-innen sollten sich noch im Studium befinden, oder vor kurzem ihr Studium beendet haben und erste Erfahrungen in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit oder im Journalismus besitzen.
Sehr gute Englisch- und Deutschkenntnisse sind Voraussetzung. Das Praktikum ist unbezahlt.
Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen an:
[email protected]

UNRIC Verbindungsbüro in Deutschland, Bonn
Tel.: +49 (0)228 / 815-2773 / 2774
Fax: +49 (0)228 / 815-2777

UN Card 2016 DE 250px front