Donnerstag, 23 November 2017
UNRIC logo - Deutsch
                

Erklärung von UNO-Hochkommissarin Louise Arbour zur Situation in Tibet

UNRIC/223 17. März 2008

 

Erklärung von UNO-Hochkommissarin Louise Arbour zur Situation in Tibet

 

GENF/OHCHR 14. März 2008 - Die Hohe Kommissarin für Menschenrechte, Louise Arbour, hat ihre Besorgnis über die Eskalation zwischen Demonstranten und Sicherheitskräften in der autonomen Region Tibet und umliegenden Gebieten in China ausgedrückt.

Berichten zufolge sind etwa 60 Mönche am Montag, den 10. März verhaftet worden, als sie sich zu einer friedlichen Demonstration versammelt hatten. Am Dienstag, den 11. März feuerte die Polizei Tränengas auf ungefähr 600 Mönche, die vor dem Polizeihauptquartier in Lhasa demonstrierten und die Freilassung der am Montag verhafteten Mönche verlangten. Heute hat es weitere Berichte über Gewaltausbrüche, Todesopfer und Sachbeschädigung gegeben.

Die Hohe Kommissarin für Menschenrechte fordert die Regierung Chinas auf, den Demonstranten ihr Recht auf freie Meinungsäußerung und Versammlungsfreiheit zu gestatten, von übermäßiger Gewaltanwendung abzusehen und zu gewährleisten, dass die Inhaftierten gemäß internationalen Standards behandelt werden.  

Praktikant/-in für Bonner UNRIC-Büro gesucht

UNRIC bietet im Bonner Büro ein 8- bis 12-wöchiges Praktikum ab März 2018 an.
Bewerber/-innen sollten sich noch im Studium befinden, oder vor kurzem ihr Studium beendet haben und erste Erfahrungen in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit oder im Journalismus besitzen.
Sehr gute Englisch- und Deutschkenntnisse sind Voraussetzung. Das Praktikum ist unbezahlt.
Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen an:
[email protected]

UNRIC Verbindungsbüro in Deutschland, Bonn
Tel.: +49 (0)228 / 815-2773 / 2774
Fax: +49 (0)228 / 815-2777

UN Card 2016 DE 250px front