Samstag, 18 November 2017
UNRIC logo - Deutsch
                

UNO-Generalsekretär Ban Ki-moon: Der Klimawandel gefährdet die Gesundheit der Menschen

UNRIC/227 (PDF)

UNO-Generalsekretär Ban Ki-moon:

Der Klimawandel gefährdet die Gesundheit der Menschen

Erklärung zum Weltgesundheitstag, 7. April 2008

BONN, 4. April (UNO-Informationszentrum) Über den Klimawandel wird manchmal debattiert, als ob davon nur der Planet betroffen wäre, aber nicht seine Bewohner. Der diesjährige Weltgesundheitstag bietet die Möglichkeit, diese Perspektive zu erweitern und auf die vielen Gesundheitsgefahren hinzuweisen, die der Klimawandel verursacht.

Der Klimawandel gefährdet die Qualität und die Verfügbarkeit von Wasser und Nahrung. Er verursacht häufigere und stärkere Stürme, Hitzewellen, Dürreperioden und Überschwemmungen und verschlechtert die Qualität unserer Luft. Dies führt zu größerem menschlichem Leid durch Verletzungen, Krankheiten, Mangelernährung und Tod.

Wir müssen auf diese häufig übersehene Realität stärker aufmerksam machen und sicherstellen, dass der Schutz der menschlichen Gesundheit auch beim Thema Klimawandel berücksichtigt wird.

Die Auswirkungen werden vor allem in den armen Ländern zu spüren sein, die am wenigsten für diese globale Krise können. Bis zum Jahr 2020 könnten fast eine Viertel Milliarde Menschen in Afrika von der wachsenden Wasserknappheit betroffen sein. Die Ernteerträge in einigen afrikanischen Ländern könnten um die Hälfte zurückgehen.

Mangelernährung und klimabezogene Infektionskrankheiten werden vor allem die Verletzlichsten treffen: Kleine Kinder, Ältere und Schwache. Arme Frauen sind besonders gefährdet, wenn Naturkatastrophen und andere Gefahren, die mit dem Klimawandel zusammenhängen, über ihnen hereinbrechen.

Wir müssen mehr tun, als diese Zustände nur anzuprangern. Wir müssen sicherstellen, dass die Gesundheit der Menschen während des Klimawandels geschützt wird. Dies bedeutet auch, die Anstrengungen für die Milleniums-Entwicklungsziele zu steigern.

Die öffentliche Gesundheitsvorsorge hat jahrzehntelange Erfahrung, mit den Problemen effektiv umzugehen, die durch den Klimawandel zunehmen werden. Wir können diese Erfahrung als Grundlage für weitere Vorhersagen nutzen.

Der Klimawandel ist real, er nimmt zu und bedroht uns alle. Wir müssen dringend darauf reagieren und das Klima stabilisieren, die Milleniums-Entwicklungsziele erreichen und individuelles Handeln fördern. Unsere gemeinsame Anstrengung kann die soziale und wirtschaftliche Entwicklung der Ärmsten dieser Welt stärken.

Aus Anlass dieses Weltgesundheitstags sollten wir unsere Kräfte bündeln, um den Klimawandel zu bekämpfen. Zum Wohl unseres Planeten und all seiner Bewohner.

 

Praktikant/-in für Bonner UNRIC-Büro gesucht

UNRIC bietet im Bonner Büro ein 8- bis 12-wöchiges Praktikum ab März 2018 an.
Bewerber/-innen sollten sich noch im Studium befinden, oder vor kurzem ihr Studium beendet haben und erste Erfahrungen in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit oder im Journalismus besitzen.
Sehr gute Englisch- und Deutschkenntnisse sind Voraussetzung. Das Praktikum ist unbezahlt.
Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen an:
[email protected]

UNRIC Verbindungsbüro in Deutschland, Bonn
Tel.: +49 (0)228 / 815-2773 / 2774
Fax: +49 (0)228 / 815-2777

UN Card 2016 DE 250px front