Freitag, 24 November 2017
UNRIC logo - Deutsch
                

UNO-Generalsekretär Ban Ki-moon kündigt weltweite Bekämpfung der Malaria an

UNRIC/236 (PDF)


NEW YORK, 25 April
- Am heutigen Weltmalariatag hat UNO-Generalsekretär Ban Ki-moon die Welt aufgefordert, die Zahl der Menschen, die durch Malaria ums Leben kommen, so schnell wie möglich zu senken.

"In den letzten Jahren haben einige afrikanische Staaten dramatische Schritte eingeleitet, um die Malaria unter Kontrolle zu bekommen. Aber die am meisten betroffenen Länder sind weit davon entfernt, das Ziel zu erreichen, die Zahl der Erkrankungen zu stoppen oder zu reduzieren", sagte der UNO-Generalsekretär. Durch Malaria sterben jedes Jahr mehr als eine Million Menschen, die meisten von ihnen sind Kinder und Schwangere in Afrika. "Genau die Hälfte der Zeit ist jetzt abgelaufen, um die Millenniums-Entwicklungsziele zu erreichen. Wir müssen dringend unsere Anstrengungen erhöhen, um die Malaria einzudämmen", sagte Ban.

Um die Zahl der Malariatoten zu verringern, haben der Generalsekretär und sein Sondergesandter für Malaria, Ray Chambers, ein hohes, aber erreichbares Ziel gesetzt. Bis zum 31. Dezember 2010 sollen in ganz Afrika die folgenden Maßnahmen zur Bekämpfung der Malaria umgesetzt sein:

  • Die gesamte gefährdete Bevölkerung soll Malarianetze für die Betten erhalten. Alternativ sollen die Innenräume angemessen besprüht werden.
  • Öffentliche Gesundheitseinrichtungen sollen eine effektive Behandlung und Diagnose bieten können.
  • Schwangere Frauen sollen in besonders gefährdeten Gebieten prophylaktisch behandelt werden (Intermittent Preventive Treatment, IPT)

"Der Generalsekretär fordert alle Partner auf, ihre Anstrengungen zu verstärken und innerhalb der nächsten 1000 Tage diese Ziele zu erreichen. Im Gegensatz zu früheren Initiativen haben wir jetzt die Ressourcen, das Wissen und den Willen, um dieses hohe Ziel zu erreichen", sagte der Sonderbeauftragte für Malaria, Ray Chambers.


Ansprechpartner für die Presse:

Newton Kanhema, Tel.: +1 212 963-5602, Fax: +1 212 963-1186; Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Martin Edlund, Tel.: +1 212 710-5891; Mobil: +1 917 224-3563, Fax: +1 212 584-5720; Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.  

Praktikant/-in für Bonner UNRIC-Büro gesucht

UNRIC bietet im Bonner Büro ein 8- bis 12-wöchiges Praktikum ab März 2018 an.
Bewerber/-innen sollten sich noch im Studium befinden, oder vor kurzem ihr Studium beendet haben und erste Erfahrungen in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit oder im Journalismus besitzen.
Sehr gute Englisch- und Deutschkenntnisse sind Voraussetzung. Das Praktikum ist unbezahlt.
Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen an:
[email protected]

UNRIC Verbindungsbüro in Deutschland, Bonn
Tel.: +49 (0)228 / 815-2773 / 2774
Fax: +49 (0)228 / 815-2777

UN Card 2016 DE 250px front