Dienstag, 21 November 2017
UNRIC logo - Deutsch
                

UNO-Generalsekretär Ban Ki-moon: Erklärung zur Einhaltung des Olympischen Friedens

UNRIC/254    

UNO-Generalsekretär Ban Ki-moon:

Erklärung zur Einhaltung des Olympischen Friedens

8. August 2008


UNRIC BONN, 29. Juli – Die Olympischen Spiele feiern den menschlichen Geist. Sie bringen Athleten mit den unterschiedlichsten Hintergründen, aus allen Kulturen und Nationen zusammen. Sie streben gemeinsam danach, hervorragend zu sein – schneller zu rennen, etwas zu bewegen und zu erreichen. Aber die wahre Leistung der Spiele besteht darin, dass sie die Menschheit in ihrem universellen Streben nach Gleichheit, Fairplay, Sportlichkeit, Toleranz und vor allem Frieden, vereint.

Diese Werte stellen die treibende Kraft der Olympischen Bewegung dar, die das Potential des Sports dafür nutzt, um Ideale von Frieden, Erfolg und menschlicher Würde zu fördern. Genau diese Werte bilden das Fundament der Charta der Vereinten Nationen und deren Bemühungen, menschliches Wohl zu fördern, Menschenrechte zu wahren und weltweites Verständnis und Zusammenarbeit zu verbessern. Zusammen sind die Vereinten Nationen und die Olympische Bewegung ein Goldmedaillen-Team im Rennen um die höchsten Ziele der Menschheit.

Der Olympische Frieden ist das sichtbarste und unmittelbarste Zeichen der Zusammenarbeit zwischen der UNO und der Olympischen Bewegung. Er fordert, Feindseligkeiten während der Dauer der Spiele weltweit einzustellen.

Auch wenn der Waffenstillstand nur von begrenzter Dauer ist, hat er doch unbegrenzte Möglichkeiten. Er bietet eine Pause, um die hohen Kosten des Kriegs zu überdenken, einen Anfang, um einen Dialog zu beginnen und ein Zeitfenster, um der leidenden Bevölkerung Erleichterung zu verschaffen. Er kann der Welt zeigen, dass Frieden selbst in den scheinbar schlimmsten Situationen möglich ist, wenn wir wirklich daraufhin arbeiten.

Aber der Olympische Frieden ist nur sinnvoll, wenn er eingehalten wird. Ich schließe mich dem Internationalen Olympischen Komitee und der Generalversammlung der Vereinten Nationen an und rufe all diejenigen, die Krieg führen, dazu auf, diesen Waffenstillstand einzuhalten. Lasst sie ihre Waffen niederlegen, wenn auch nur vorübergehend, damit die Menschlichkeit schon einen Anspruch auf Gold hat, noch bevor die Spiele überhaupt begonnen haben.
 

Praktikant/-in für Bonner UNRIC-Büro gesucht

UNRIC bietet im Bonner Büro ein 8- bis 12-wöchiges Praktikum ab März 2018 an.
Bewerber/-innen sollten sich noch im Studium befinden, oder vor kurzem ihr Studium beendet haben und erste Erfahrungen in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit oder im Journalismus besitzen.
Sehr gute Englisch- und Deutschkenntnisse sind Voraussetzung. Das Praktikum ist unbezahlt.
Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen an:
[email protected]

UNRIC Verbindungsbüro in Deutschland, Bonn
Tel.: +49 (0)228 / 815-2773 / 2774
Fax: +49 (0)228 / 815-2777

UN Card 2016 DE 250px front