Samstag, 18 November 2017
UNRIC logo - Deutsch
                

Generalsekretär Kofi A. Annan: „Die Ozonschicht bleibt auch im nächsten Jahrzehnt verletzlich“

RUNIC/26

Erklärung zum Internationalen Tag für die Erhaltung der Ozonschicht, 16. September 2004

VEREINTE NATIONEN/NEW YORK, 15. September -- Das Motto des diesjährigen Internationalen Tags für die Erhaltung der Ozonschicht lautet: „Schützen wir unseren Himmel: ein ozonfreundlicher Planet ist unser Ziel“.

Als das Protokoll von Montreal über Stoffe, die zu einem Abbau der Ozonschicht führen, vor 17 Jahren unterzeichnet wurde, war es nicht absehbar, dass auf ozonabbauende Substanzen in dem von der Vereinbarung vorgegebenen Zeitraum komplett verzichtet werden könnte. Heute ist die Produktion um mehr als 90 % zurückgegangen und der Verbrauch sinkt ebenfalls. Es gibt auch bedeutende Fortschritte, die verbliebene Produktion und den Verbrauch weiter zu senken. Ich gratuliere allen Unterzeichnern des Protokolls von Montreal zu diesem bemerkenswerten Erfolg.

Es sind aber noch einige Ziele zu erreichen. Zu ihnen zählen:

  • Das Erreichen einer 50-prozentigen Senkung des Verbrauchs einiger ozonschädlicher Stoffe in den Entwicklungsländern bis zum 1. Januar 2005. Einige Staaten werden dieses Ziel nicht erreichen können und werden zusätzliche finanzielle und technische Unterstützung benötigen.
  • Die Produktion und der Verbrauch von Methylbromid muss gestoppt werden. Ab nächstem Jahr wird dieser Stoff in den Industriestaaten verboten werden. Eine Ausnahme gilt für gewisse Mengen, die von den Unterzeichnern des Montreal-Protokolls für den Sondergebrauch genehmigt worden sind, insbesondere für die Landwirtschaft.
  • Fluorchlorkohlenwasserstoff (FCKW) soll nicht mehr in medizinischen Inhalatoren benutzt werden dürfen. Bisher wurde der Stoff bei der Behandlung von Asthma und chronischer Bronchitis genutzt. Der Umstieg auf andere Stoffe erfolgt nur zögerlich, obwohl es gute Alternativen zu FCKW gibt. Das Bewusstsein der Öffentlichkeit für ozonfreundliche Produkte muss verbessert werden und eine stärkere internationale Zusammenarbeit muss dazu führen, dass diese Produkte verfügbar sind.
  • Ein hartes Durchgreifen gegen illegalen Handel mit ozonschädlichen Stoffen und gegen unbefugte Produktion und Verbrauch.

Neue Forschungserkenntnisse belegen, dass sich die Ozonschicht in der Stratosphäre wieder leicht erholt. Forscher warnen gleichzeitig aber, dass die Ozonschicht während des nächsten Jahrzehnts verletzlich bleibt.

Lassen Sie uns an diesem Internationalen Tag unsere Verpflichtung erneuern, das Protokoll von Montreal vollständig einzuhalten – in Industrieländern ebenso wie in Entwicklungsländern. Lassen Sie uns auch hoffen, dass die enormen Vorteile, die durch diese Vereinbarung entstanden sind, auch andere, die multilateralen Umweltabkommen beigetreten sind, dazu bewegt, diese Verpflichtungen umzusetzen.

Praktikant/-in für Bonner UNRIC-Büro gesucht

UNRIC bietet im Bonner Büro ein 8- bis 12-wöchiges Praktikum ab März 2018 an.
Bewerber/-innen sollten sich noch im Studium befinden, oder vor kurzem ihr Studium beendet haben und erste Erfahrungen in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit oder im Journalismus besitzen.
Sehr gute Englisch- und Deutschkenntnisse sind Voraussetzung. Das Praktikum ist unbezahlt.
Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen an:
[email protected]

UNRIC Verbindungsbüro in Deutschland, Bonn
Tel.: +49 (0)228 / 815-2773 / 2774
Fax: +49 (0)228 / 815-2777

UN Card 2016 DE 250px front