Samstag, 25 November 2017
UNRIC logo - Deutsch
                

Generalsekretär Kofi A. Annan: Die Erfahrung der Älteren nutzen

UNIC/601

Erklärung zum Internationalen Tag der älteren Menschen, 1. Oktober 2003

NEW YORK, 1. Oktober - Über die nächsten Jahrzehnte werden ältere Menschen eine zunehmend größere und wichtigere Gruppe überall in den Gemeinschaften und Gesellschaften bilden. Und doch wurde noch bis vor kurzem der Frage, wie ihre Kenntnisse am besten in der Entwicklungsarbeit zu nutzen sind, nur wenig Aufmerksamkeit zuteil.

Im vergangenen Jahr hat dann die „Zweite Weltversammlung über das Altern" den Internationalen Aktionsplan von Madrid verabschiedet, der zu einer fundamentalen Wende in der Denkweise über alte und ältere Menschen aufruft. Dieser Plan rückte die Politikansätze zu Fragen des Alterns aus den engen Beschränkungen der sozialen Wohlfahrtsagenda mitten in die politische Debatte zur Entwicklung. Er erkennt an, dass ältere Menschen eine starke aber ungenutzte Ressource für die Gesellschaft darstellen. Er stellt Empfehlungen auf, wie wir uns auf eine alternde Welt einstellen und eine Gesellschaft für alle Altersgruppen schaffen können.

In meinem Folgebericht an die gegenwärtige Generalversammlung habe ich für die Umsetzung des Madrider Plans einen praktischen Rahmen für nationales und internationales Handeln mit zwei Schwerpunkten vorgeschlagen: die Schaffung nationaler Kapazitäten und die Einbindung der Altersthematik in die Entwicklungsagenda.

In diesem ersten Jahr des Umsetzungsprozesses konnten wir Fortschritte an einigen Fronten beobachten. Im zwischenstaatlichen Bereich hat man sich darauf geeinigt, wie die Umsetzung des Plans beurteilt und bewertet werden soll. Im Jahr 2002 entwickelten Mitgliedstaaten in Europa und Asien Strategien zur Umsetzung, Lateinamerika und die Karibischen Staaten werden damit Ende dieses Jahres soweit sein. Wir erwarten auch einen Implementierungsprozess in der afrikanischen Region.

Jeder von uns kann helfen, Brücken zwischen den Generationen zu bauen, die Fähigkeiten älterer Menschen einzubinden, sei es in der Gesellschaft oder in der Familie, in der Landwirtschaft oder im städtischen Unternehmertum, im Bereich der Bildung, der Technologie oder der Kunst, bei Armutsreduzierung oder Friedensbildung. Die Herausforderung besteht für uns darin, die wertvollen Attribute älterer Menschen bekannt zu machen und mit anderen Instrumenten der Entwicklung zu koppeln - einschließlich der Arbeit an den Millenniums-Entwicklungszielen, unserer Basis für den Aufbau einer besseren Welt im 21. Jahrhundert. Lassen Sie uns an diesem Internationalen Tag der älteren Menschen unsere Anstrengungen erneuern, die starken Ressourcen, die ältere Menschen für die Entwicklungsarbeit bieten, vollständig zu nutzen.

Praktikant/-in für Bonner UNRIC-Büro gesucht

UNRIC bietet im Bonner Büro ein 8- bis 12-wöchiges Praktikum ab Mai 2018 an.
Bewerber/-innen sollten sich noch im Studium befinden, oder vor kurzem ihr Studium beendet haben und erste Erfahrungen in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit oder im Journalismus besitzen.
Sehr gute Englisch- und Deutschkenntnisse sind Voraussetzung. Das Praktikum ist unbezahlt.
Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen an:
[email protected]

UNRIC Verbindungsbüro in Deutschland, Bonn
Tel.: +49 (0)228 / 815-2773 / 2774
Fax: +49 (0)228 / 815-2777

UN Card 2016 DE 250px front