Donnerstag, 23 November 2017
UNRIC logo - Deutsch
                

Generalsekretär Kofi A. Annan: Artenvielfalt ist notwendig für menschliche Existenz

UNIC/584

Erklärung zum Internationalen Tag der Artenvielfalt, 22. Mai

NEW YORK, 22. Mai - Der Tag der Annahme der Konvention über Artenvielfalt wird aufgrund eines Beschlusses der Generalversammlung der Vereinten Nationen im Jahr 2000 alljährlich als Internationaler Tag der Artenvielfalt begangen. Aus diesem Anlass hat UNO-Generalsekretär Kofi Annan folgende Erklärung veröffentlicht:

Artenvielfalt ist eine weitgehend unterschätzte Ressource, die jedoch notwendig ist für die menschliche Existenz. Sie spielt eine bedeutende Rolle bei der nachhaltigen Entwicklung und bei der Beseitigung von Armut. Artenvielfalt bietet Millionen Menschen eine Existenz, hilft dabei Lebensmittelsicherheit zu gewährleisten und ist eine reiche Quelle sowohl für traditionelle Medizin als auch für moderne Medikamente. Artenvielfalt sorgt außerdem für die grundlegenden ökologischen Voraussetzungen, von denen jegliches Leben abhängt. Wenn wir den Verlust biologischer Ressourcen nicht stoppen, werden unsere Bemühungen, die Millenniums-Entwicklungsziele bis 2015 zu erreichen, viel schwieriger, wenn nicht gar unmöglich.

Im Vorfeld zum Weltgipfel für nachhaltige Entwicklung in Johannesburg im vergangenen Jahr habe ich Artenvielfalt als eines von fünf Themengebieten benannt - zusammen mit Wasser, Energie, Gesundheit und Landwirtschaft, den sogenannten „WEHAB"-Bereichen - bei denen konkrete Fortschritte gemacht werden könnten. Es war sehr ermutigend zu sehen, dass der Artenvielfalt während des Vorbereitungsprozesses und während des Gipfels selbst eine größere Bedeutung zugewiesen wurde als bei vorhergehenden internationalen Foren.

In Johannesburg verpflichteten sich die Regierungen, bis 2010 eine wesentliche Reduzierung des Verlusts von Artenvielfalt zu erreichen. Dies zu schaffen, erfordert gemeinsames Handeln vieler Akteure an vielen Fronten.

Die Regierungen, die das Übereinkommen über die biologische Vielfalt und dessen Protokoll über die biologische Sicherheit noch nicht ratifiziert haben, sollten dies tun. Diese Instrumente - und die Prozesse, die sie in Gang gesetzt haben - sind entscheidend für den Erhalt und die nachhaltige Nutzung der Artenvielfalt. Aber die Ratifizierung ist nur ein Anfang. Die Regierungen müssen zudem sicherstellen, dass ihre nationale Politik und nicht zuletzt die Bereitstellung finanzieller Mittel widerspiegelt, dass sie die Wichtigkeit anerkennen.

Der Schutz der Artenvielfalt ist nicht nur eine Aufgabe von Regierungen. Internationale Organisationen und Nichtregierungs-Organisationen, der private Sektor und jedes Individuum spielen eine Rolle bei der Veränderung fest verankerter Perspektiven und bei der Beseitigung schädlicher und zerstörender Verhaltensmuster. Die lokalen Gemeinschaften dabei einzubeziehen ist besonders wichtig, da viele innovative Ansätze im Ressourcenmanagement und in anderen Feldern entwickelt wurden, die Vorbildcharakter haben.

Artenvielfalt ist ein wesentliches Erbe für die gesamte Menschheit. Ihren Verlust zu stoppen und ein funktionierendes Welt-Ökosystem sicherzustellen - im Wasser und auf dem Land - sollte für alle höchste Priorität haben. Lassen sie uns am Internationalen Tag der Artenvielfalt versprechen, weltweit das Bewusstsein für den Wert der Artenvielfalt zu stärken und unser Äußerstes tun, um mit Dynamik ihren Erhalt zu erreichen. 

Praktikant/-in für Bonner UNRIC-Büro gesucht

UNRIC bietet im Bonner Büro ein 8- bis 12-wöchiges Praktikum ab März 2018 an.
Bewerber/-innen sollten sich noch im Studium befinden, oder vor kurzem ihr Studium beendet haben und erste Erfahrungen in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit oder im Journalismus besitzen.
Sehr gute Englisch- und Deutschkenntnisse sind Voraussetzung. Das Praktikum ist unbezahlt.
Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen an:
[email protected]

UNRIC Verbindungsbüro in Deutschland, Bonn
Tel.: +49 (0)228 / 815-2773 / 2774
Fax: +49 (0)228 / 815-2777

UN Card 2016 DE 250px front