Freitag, 24 November 2017
UNRIC logo - Deutsch
                

Der Hamburger SV ist Gastgeber des Spiels gegen die Armut 2011 zugunsten der Hungerhilfe für das Horn von Afrika

Bei der neunten Ausgabe des Spiels treten Ronaldo, Zidane und Freunde am 13. Dezember 2011 in der Imtech Arena in Hamburg gegen den Hamburger Sport-Verein an.
 
Genf/Hamburg, 26. September 2011. Die Fußballstars Ronaldo und Zinédine Zidane gaben heute bekannt, dass am 13. Dezember 2011 in Hamburg / Deutschland das neunte, alljährlich stattfindende Spiel gegen die Armut ausgetragen wird. Der Großteil der Einnahmen wird der Bekämpfung der anhaltenden Hungerkatastrophe am Horn von Afrika  zufließen.
 
Als Goodwill-Botschafter des Entwicklungsprogramms der Vereinten Nationen (UNDP) werden Ronaldo und Zidane gemeinsam mit anderen berühmten Fußballspielern ein Freundschaftsspiel gegen eine starbesetzte Mannschaft des Hamburger Sport-Vereins (HSV) bestreiten.
 
Der HSV zählt zu den ältesten und erfolgreichsten Fußballklubs in Deutschland und ist der einzige, der seit Gründung der Bundesliga im Jahr 1963 ohne Unterbrechung in der obersten deutschen Spielklasse dabei ist. Die 57.000 Tickets für das Spiel in der Imtech Arena des Klubs gehen am 04. Oktober in den Verkauf.
 
Das alljährliche Spiel gegen die Armut soll die Öffentlichkeit für den Kampf gegen die Armut mobilisieren und Maßnahmen der Millennium-Entwicklungsziele (MDGs) – acht international vereinbarte Ziele zur weltweiten Ausrottung extremer Armut bis 2015 – fördern.
 
Die Fußball-Legenden Ronaldo und Zidane sind seit Beginn im Jahr 2003 die treibende Kraft hinter den Spielen gegen die Armut. 
 
„Ich bin stolz auf den Erfolg der Spiele gegen die Armut und ich fühle mich sehr geehrt, dass Klubs wie der HSV sich dazu bereiterklären, Gastgeber des Spiels zu sein”, sagte Ronaldo, der sich vor kurzem aus dem Profisport zurückgezogen hat und gerne für diese neuste Ausgabe des Spiels zurückkehrt.
 
In diesem Jahr haben sich die Organisatoren und Spieler den globalen Hilfsmaßnahmen gegen die andauernde Krise am Horn von Afrika angeschlossen, wo über 13 Millionen Menschen durch Hunger, Dürre, Unruhen und hohe Nahrungsmittelpreise Not leiden.
 
„Wir hoffen, durch die 2011-Ausgabe in Hamburg für die notleidenden Menschen am Horn von Afrika sowohl sensibilisieren als auch Geld sammeln zu können”, sagte Zinedine Zidane. Und obwohl ich natürlich hoffe, dass wir gewinnen, ist das Spiel gegen die Armut weitaus mehr als nur ein Spiel: Es ist Teil des weltweiten Kampfes gegen die Armut.“
 
Zwei Drittel der Einnahmen aus dem Spiel werden humanitären und wiederherstellenden Maßnahmen in Dschibuti, Äthiopien, Kenia und Somalia zugutekommen. In diesen Ländern stellen die Vereinten Nationen Hilfsgüter wie Nahrungsmittel, Trinkwasser und Unterkünfte sowie Gesundheitsfürsorge bereit und arbeiten an langfristigen Entwicklungsplänen.
 
„Wir müssen diese humanitären Maßnahmen verstärken, um die Notleidenden zu erreichen, bevor es zu spät ist”, sagte UNDP-Administratorin Helen Clark „Gleichzeitig müssen wir längerfristige Lösungen in den Fokus nehmen, damit Familien besser mit einer solchen Krise umgehen können, wenn sie davon betroffen sind.“
 
Der HSV wird das verbleibende Drittel der Einnahmen aus dem Event der Klubinitiative Der Hamburger Weg zuwenden, um die Corporate Social Responsibility bei seinen Sponsoren und Partnern zu fördern und verschiedene kommunale Entwicklungsprojekte mit dem Schwerpunkt Sport, Jugend, Bildung und Umweltschutz zu unterstützen.
 
Carl-Edgar Jarchow, Vorstandsvorsitzender des HSV, sagte, das ganze Team fühle sich sehr geehrt, Teil dieses wichtigen Events zu sein. “Gerne schließen wir uns den Maßnahmen des UNDP gegen Armut in diesem Jahr an. Fußball ist eine hervorragende Möglichkeit, um Menschen für einen guten Zweck zusammenzuführen“, so Jarchow. „Die Spieler freuen sich auch schon sehr darauf, gegen solch legendäre Champions wie Zidane und Ronaldo zu spielen.“
 
Die Einnahmen aus den vorherigen acht Spielen kamen Projekten in über 27 Entwicklungsländern zugute, darunter auch die kürzlich ergriffenen Wiederherstellungsmaßnahmen infolge des Erdbebens in Haiti und der Flut in Pakistan im Jahr 2010.
 
Wie auch in den vergangenen Jahren wird das Spiel vom Internationalen Fußballverband FIFA und dem Europäischen Fußballverband UEFA unterstützt.
 
Das Spiel wird um 19.30 Uhr Ortszeit in der Imtech Arena beginnen. Die Eintrittskarten kosten zwischen acht und zwanzig Euro und sind ab dem 04.10.11 erhältlich unter www.hsv.de/ticket
 
Wenn Sie für die Krisenbekämpfung am Horn von Afrika spenden wollen, besuchen Sie die Seite: www.undp.org/hornofafrica
 
Ronaldo und Zidane gehören zu einer Spitzengruppe von Goodwill-Botschaftern des UNDP, der auch weitere Fußballstars wie Didier Drogba, Iker Casillas und Marta Vieira de Silva, Kronprinz Haakon Magnus von Norwegen, die japanische Schauspielerin Misako Konno, der russische Tennisstar Maria Scharapowa und der spanische Schauspieler Antonio Banderas angehören.
 
Weitere Informationen erhalten Sie hier:
 
Aziyadé Poltier-Mutal; UNDP Communications Partnerships Manager - Mobil: +41793491610 Tel: + 41 229 178 368; E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
 
Lisa Rathje,  HSV Media relations -  Tel: + 49 40 - 4155-1104; e-mail Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
 
Das Entwicklungsprogramm der Vereinten Nationen (UNDP) ist Partner von Menschen aus allen gesellschaftlichen Gruppen  und hilft beim Aufbau von Nationen, die Krisen widerstehen können und die Art von Wachstum vorantreiben und erhalten, welches die Lebensqualität von allen verbessert.  Wir sind in 177 Ländern und Hoheitsgebieten vor Ort, bieten globale Perspektiven und lokale Einblicke und helfen dabei, Leben zu stärken und  stabile Nationen aufzubauen.

Praktikant/-in für Bonner UNRIC-Büro gesucht

UNRIC bietet im Bonner Büro ein 8- bis 12-wöchiges Praktikum ab Mai 2018 an.
Bewerber/-innen sollten sich noch im Studium befinden, oder vor kurzem ihr Studium beendet haben und erste Erfahrungen in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit oder im Journalismus besitzen.
Sehr gute Englisch- und Deutschkenntnisse sind Voraussetzung. Das Praktikum ist unbezahlt.
Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen an:
[email protected]

UNRIC Verbindungsbüro in Deutschland, Bonn
Tel.: +49 (0)228 / 815-2773 / 2774
Fax: +49 (0)228 / 815-2777

UN Card 2016 DE 250px front