Freitag, 24 November 2017
UNRIC logo - Deutsch
                

UN-Generalsekretär Ban Ki-moon: Erklärung zum Welttag der humanitären Hilfe (19. August 2013)

Erklärung von UN-Generalsekretär Ban Ki-moon

anlässlich des

Welttages der humanitären Hilfe

(19. August 2013)

 

Jedes Jahr am 19. August begehen wir den Welttag der humanitären Hilfe, um die Menschen zu ehren, die im Dienst humanitärer Hilfe ihr Leben gelassen haben.

Wir gedenken ihres aufopferungsvollen Einsatzes und bekräftigen unsere Unterstützung für die lebensrettende Arbeit, die humanitäre Helfer rund um die Welt leisten, jeden Tag, oftmals unter schwierigen und gefährlichen Bedingungen – dort, wo andere nicht hingehen können oder hingehen wollen.

Der heutige Gedenktag markiert den zehnten Jahrestag des Anschlags auf das Hauptquartier der Vereinten Nationen in Bagdad, bei dem der Sondergesandte Sergio Vieira de Mello und 21 andere UN-Kollegen und Partner getötet wurden. Diese Tragödie war Inspiration für uns, diesen Tag ins Leben zu rufen.

Sergio war ein lautstarker Anwalt der Werte und des Auftrages der Vereinten Nationen. Er hat das Leben aller Menschen, die ihn trafen, berührt und er hat Millionen von armen und schutzlosen Menschen geholfen. Sein Tod war ein großer Verlust für die Vereinten Nationen, aber sein Vermächtnis wurde Motivation für viele Menschen, humanitäre Arbeit zu leisten.

In diesem Jahr ruft unsere Kampagne zum Welttag der humanitären Hilfe die Menschen rund um den Globus auf, eine Frage zu beantworten: Was müsste es auf der Welt mehr geben? Teilen Sie uns doch bitte Ihre Antwort auf www.worldhumanitarianday.org mit – in einem Wort.

Mein Wort lautet „Teamwork“. In Zeiten globaler Herausforderungen müssen die Menschen und Staaten zusammenarbeiten, um gemeinsam für Frieden, Gerechtigkeit, Würde und Entwicklung einzutreten. Das ist der humanitäre Geist. Das ist der humanitäre Imperativ der Vereinten Nationen.

(UNRIC, 19.8.2013)

Praktikant/-in für Bonner UNRIC-Büro gesucht

UNRIC bietet im Bonner Büro ein 8- bis 12-wöchiges Praktikum ab Mai 2018 an.
Bewerber/-innen sollten sich noch im Studium befinden, oder vor kurzem ihr Studium beendet haben und erste Erfahrungen in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit oder im Journalismus besitzen.
Sehr gute Englisch- und Deutschkenntnisse sind Voraussetzung. Das Praktikum ist unbezahlt.
Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen an:
deutschland@unric.org

UNRIC Verbindungsbüro in Deutschland, Bonn
Tel.: +49 (0)228 / 815-2773 / 2774
Fax: +49 (0)228 / 815-2777

UN Card 2016 DE 250px front