Samstag, 25 November 2017
UNRIC logo - Deutsch
                

Medien-Akkreditierung für UN-Gipfel zur nachhaltigen Entwicklung bis zum 9. September 2015

UN-Gipfel zur Nachhaltigen Entwicklung (25. – 27. September)
Über 100 Staats- und Regierungschefs versammeln sich in New York, um die Agenda für nachhaltige Entwicklung zu beschließen

„Der Gipfel wird eine neue Ära des nachhaltigen Entwicklung einläuten, durch die Armut beseitigt, Wohlstand geteilt und die entscheidenden Faktoren des Klimawandels angegangen werden.“
UN-Generalsekretär Ban Ki-moon

WAS
Über 100 Staats – und Regierungschefs werden am UN Gipfel zur nachhaltigen Entwicklung teilnehmen, um eine ambitionierte, klare und weltweite Agenda zu nachhaltiger Entwicklung verabschieden, durch die bis zum Jahr 2030 Armut beendet und Wohlstand geschaffen werden kann und ebenso Umweltaspekte einbezogen werden. Das Abschlussdokument des Gipfels mit dem Titel: „Unsere Welt transformieren. „Die 2030 Agenda für Nachhaltige Entwiclung“, ist von den 193 UN-Mitgliedsstaaten beschlossen worden und beinhaltet 17 Ziele zu nachhaltiger Entwicklung. Neben den Erklärungen der Staats- und Regierungschefs bei den Plenartreffen und interaktiven Dialogen zu den wichtigen Themen nachhaltiger Entwicklung, finden auch zahlreiche Nebenveranstaltungen statt.


WER
Staats- und Regierungschefs, außerdem führende Vertreter der Zivilgesellschaft, religiöse Gruppen und der Privatsektor.


WANN
25. – 27. September 2015 (vor der jährlichen Generaldebatte der Generalversammlung vom 28. September bis 6. Oktober)


WO
UN-Hauptquartier, New York


WARUM
2015 war das Zeiljahr für die Millenniumsentwicklngsziele (MDGs). Nun wird eine neue Agenda gebarucht, um die drei miteinander verbundenen Teile nachhaltiger Entwicklung zu verbinden: Wirtschaftswachstum, soziale Teilhabe und eine nachhaltige Umwelt. Die MDGs haben belegt, dass festgelegte Ziele dazu führen können, Millionen Menschen aus der Armut befreien zu können. Mit 17 neuen Zielen zu nachhaltiger Entwicklun, die für alle gelten, können wir weiter gehen, um alle Arten der Armut zu beenden und sicherstellen, dass niemand zurückgelassen wird. Die neue Agenda gilt weltweit. Für alle Menschen, in allen Lädnern. Die Mobilisierung von Ressourcen steht im Focus. Ebenso die Überprüfung, wie die Ziele umgesetzt werden.


ABLAUF
Eröffnung des Gipfels
Auftaktrede von UN-Generalsekretär Ban Ki-moon, den Präsidenten von Uganda und Dänemark und einem Vertreter der Zivilgesellschaft. Musikaufführung und eine Rede von Friedensnobelpreisträgerin Malala Yousafzai.


Interaktive Dialoge
Während des Gipfels gibt es sechs interaktive Dialoge mit folgenden Themen: Armut und Hunger beenden; Ungleichheit angehen; Frauen und Mädhcen stärken und niemand zurücklassen; nachhaltiges Wirtschafstwachstum schaffen; nachhaltigen Konsum und Produktion; unsere Erde schützen und klimawandel bekämpfen, effektive, rechenschaftspflichtige und inklusive Institutionen schaffen für eine nachhaltige Entwicklung; eine neue Globale Partnerschaft aufbauen.


Struktur für Technologietransfer
Eine Struktur für Technologietransfer („Technology Facilitation Mechanism“) soll beim Gipfel im September geschaffen werden, besonders für Entwicklungsländer. Die wichtige Funktion der technologischen Zusammenarbeit, um nachhaltige Entwicklung zu erreichen, ist von den Staaten bei der Konferenz zur Entwicklungsfinanzierung als zentral bestimmt worden.


Forum des Privatsektors
Am 26. September wird ein Forum des Privatsektors von Generalsekretär Ban Ki-moon veranstaltet werden. Dabei geht es um die Rolle des Privatsektors, wie die SDGs umgesetzt werden können.


Veranstaltung der Zivilgesellschaft
Am 27. September wird diese Veranstaltung vom NGO-Verbindungsdienst der UN und der Inititative Beyond 2015 organisiert.


Informationen für Medien
Medienakkreditierung für den UN-Gipfel für nachhaltige Entwicklung und die 70. Sitzungsperiode der Generalversammlung bis zum 9. September unter:
http://www.un.org/en/media/accreditation/UNGA70.shtml
TV/Hörfunk: UNTV wird live vom Gipfel berichten. TV feeds sind für Sender über Unifeed erhältlich: www.unmultimedia.org/tv/unifeed/

Medienkontakte
In New York:
Francyne Harrigan, E: harriganf (at) un.org, T: +1(917)428-7505
Dan Shepard, E: shepard (at) un.org, T: +1(212)963-9495
Sharon Birch, E: birchs (at) un.org, T: + 1 (212) 963-0564
Ken Matsueda, E: matsueda (at) un.org , T +1 (917)367-5418

In Deutschland:
Arne Molfenter, E: molfenter (at) un.org, T +(49) 228 815-2773

Praktikant/-in für Bonner UNRIC-Büro gesucht

UNRIC bietet im Bonner Büro ein 8- bis 12-wöchiges Praktikum ab Mai 2018 an.
Bewerber/-innen sollten sich noch im Studium befinden, oder vor kurzem ihr Studium beendet haben und erste Erfahrungen in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit oder im Journalismus besitzen.
Sehr gute Englisch- und Deutschkenntnisse sind Voraussetzung. Das Praktikum ist unbezahlt.
Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen an:
[email protected]

UNRIC Verbindungsbüro in Deutschland, Bonn
Tel.: +49 (0)228 / 815-2773 / 2774
Fax: +49 (0)228 / 815-2777

UN Card 2016 DE 250px front