Samstag, 18 November 2017
UNRIC logo - Deutsch
                

UN-Generalsekretär Ban Ki-moon: Erklärung zum Weltfriedenstag 21. September 2015

BONN, 21. September 2015 (UNRIC) – Der diesjährige Weltfriedenstag kommt in einer Zeit von tödlicher Gewalt und destabilisierenden Konflikten auf der ganzen Welt. Anstatt sich jedoch der Verzweiflung hinzugeben, haben wir eine gemeinsame Verantwortung, ein Ende der herrschenden Brutalität und Straflosigkeit, zu verlangen.


Ich rufe alle Konfliktparteien auf, ihre Waffen niederzulegen und eine globale Waffenruhe einhalten. Ich sage ihnen: Stoppt die Morde und die Zerstörung, und schafft Raum für einen dauerhaften Frieden.


Auch wenn es hoffnungslos entfernt scheint, der Traum von Frieden pulsiert in den Leben der Menschen überall.
Es gibt keine Gruppe die mehr dazu bereit ist, zu helfen, diesen Traum zu verwirklichen, als die jungen Menschen von heute. Sie sind Teil der größten Generation von Jugendlichen in der Geschichte, bewusster und verbundener denn je zuvor. Ich fordere alle Regierungen auf, mehr in die Realisierung der potentiell massiven Beiträge junger Friedensstifter weltweit zu investieren.


Gleichzeitig müssen wir alle Partner mobilisieren, die das Ziel eines globalen Friedens teilen. Nichtregierungsorganisationen, religiöse Gruppen und Unternehmen spielen alle eine Rolle, wenn es darum geht, sozialen Fortschritt zu fördern, die Umwelt zu schützen und eine gerechtere, stabilere und friedlichere Welt zu schaffen. Der Wert dieser Zusammenarbeit ist unser Thema für den Tag: "Partnerschaften für den Frieden - Würde für alle."


Wir leben in einem Moment der Gefahr – aber gleichzeitig in einer vielversprechenden Zeit. Inden kommenden Tagen werden sich Politiker aus der ganzen Welt bei den Vereinten Nationen versammeln, um die Agenda 2030, unseren 15-Jahres-Plan für eine nachhaltige Entwicklung zu verabschieden. Diese ist grundlegend für ein Leben in Würde für alle, wo die Armut Geschichte ist und Frieden von größter Bedeutung ist.


Am diesem Internationalen Tag, wenn wir den 70. Jahrestag der Vereinten Nationen begehen, wollen wir die Gelegenheit nutzen, um den Gründungszweck der Organisation zu erreichen: künftige Generationen vom Fluch des Krieges zu bewahren.

* *** *

Praktikant/-in für Bonner UNRIC-Büro gesucht

UNRIC bietet im Bonner Büro ein 8- bis 12-wöchiges Praktikum ab März 2018 an.
Bewerber/-innen sollten sich noch im Studium befinden, oder vor kurzem ihr Studium beendet haben und erste Erfahrungen in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit oder im Journalismus besitzen.
Sehr gute Englisch- und Deutschkenntnisse sind Voraussetzung. Das Praktikum ist unbezahlt.
Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen an:
[email protected]

UNRIC Verbindungsbüro in Deutschland, Bonn
Tel.: +49 (0)228 / 815-2773 / 2774
Fax: +49 (0)228 / 815-2777

UN Card 2016 DE 250px front