Freitag, 24 November 2017
UNRIC logo - Deutsch
                

UN-Generalsekretär Ban Ki-moon: Erklärung zum Tag der Vereinten Nationen, 24. Oktober 2015

Nationalflaggen sind in jeden Land auf der Welt das Zeichen von Stolz und Patriotismus. Aber es gibt nur eine Flagge, die uns allen gehört.

 

Die blaue Flagge der Vereinten Nationen war für mich, der ich während des Kriegs in Korea aufgewachsen bin, ein Banner der Hoffnung.

 

70 Jahre nach ihrer Gründung, bleiben die Vereinten Nationen ein leuchtendes Symbol der Humanität.

 

Jeden Tag ernähren die Vereinten Nationen die Hungrigen und bieten denen Schutz, die ihr Zuhause verloren haben.

 

Die Vereinten Nationen impfen die Kinder, die sonst an vermeidbaren Krankheiten sterben würden.

 

Die Vereinten Nationen verteidigen die Menschenrechte aller – gleich welcher Rasse, Religion, Nationalität, Geschlecht oder sexueller Orientierung.

 

Unsere Friedenssicherungskräfte stehen an vorderster Front von Konflikten. Unsere Vermittler bringen Kriegsparteien an den Verhandlungstisch. Unsere humanitären Helfer trotzen schwierigsten Bedingungen, um Leben zu retten.

 

Die Vereinten Nationen arbeiten für die gesamte Familie von sieben Milliarden Menschen und kümmern sich um die Erde – unser einziges Zuhause.

 

Und es sind die verschiedenartigen und talentierten Mitarbeiter der Vereinten Nationen, die helfen, die Charta mit Leben zu füllen.

 

Der 70. Jahrestag ist ein Moment, um ihrem Einsatz Respekt zu zollen – und die vielen zu ehren, die im Einsatz das ultimative Opfer gebracht haben.

 

Die Welt ist mit vielen Krisen konfrontiert, und die Grenzen gemeinsamen internationalen Handelns sind auf schmerzhafte Weise klar. Trotzdem kann kein Land und keine Organisation alleine die heutigen Herausforderungen bewältigen.

 

Die zeitlosen Werte der UN-Charta müssen uns weiter leiten. Unsere gemeinsame Pflicht ist es, „unsere Stärke zu vereinen“, damit „wir, den Völkern“

dienen.

 

An diesem Jahrestag werden auf der ganzen Welt viele Wahrzeichen in UN-blau erstrahlen. Wenn wir diesen runden Geburtstag begehen, sollten wir auch unser Versprechen bekräftigen, eine bessere und hellere Zukunft für alle zu schaffen.

 

 

* * * * *

Praktikant/-in für Bonner UNRIC-Büro gesucht

UNRIC bietet im Bonner Büro ein 8- bis 12-wöchiges Praktikum ab März 2018 an.
Bewerber/-innen sollten sich noch im Studium befinden, oder vor kurzem ihr Studium beendet haben und erste Erfahrungen in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit oder im Journalismus besitzen.
Sehr gute Englisch- und Deutschkenntnisse sind Voraussetzung. Das Praktikum ist unbezahlt.
Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen an:
[email protected]

UNRIC Verbindungsbüro in Deutschland, Bonn
Tel.: +49 (0)228 / 815-2773 / 2774
Fax: +49 (0)228 / 815-2777

UN Card 2016 DE 250px front