Montag, 20 November 2017
UNRIC logo - Deutsch
                

UN-Generalsekretär Ban Ki-moon: Erklärung zum Welt-Aids Tag, 1. Dezember 2015

In diesem Jahr begehen wir den Welt-Aids Tag mit neuer Hoffnung. Ich verneige mich vor dem Engagement der Aktivisten. Ich begrüße die anhaltenden Bemühungen des Gesundheitspersonals. Ich würdige auch die Kraft der Menschenrechtler und den Mut all derer, die sich zusammengeschlossen haben, um für den globalen Fortschritt kämpfen, um diese Krankheit zu besiegen.

Die Staats- und Regierungschefs haben sich einstimmig verpflichtet, Aids bis zum Jahr 2030 auszurotten. Dies ist auch ein Teil der nachhaltigen Entwicklungsziele die diesen September verabschiedet worden sind. Dieses Engagement spiegelt die Kraft der Solidarität wider, eine so zerstörerische Krankheit zu bekämpfen.

Wir haben eine Menge bei der Aids-Bekämpfung zu lernen. Alle haben sich vernetzt und setzen sich für die Wissenschaft, die Menschenrechte und die Stärkung aller ein, die mit HIV leben müssen. Genau so werden wir die Epidemie beenden: Indem wir gemeinsam vorangehen.

Die Möglichkeit zu handeln, ist begrenzt. Deshalb fordere ich ein beschleunigtes Verfahren für Investitionen, um die Lücke zwischen Bedarf und möglicher Leistung zu schließen.

Um die Epidemie zu besiegen und um ein erneutes Ausbrechen zu verhindern, müssen wir an allen Fronten handeln. Wir müssen doppelt so viele Menschen behandeln, um alle 37 Millionen HIV-Infizierten zu erreichen. Wir müssen die heranwachsenden Mädchen und junge Frauen mit Zugang zu Bildung aufklären, um sich vor HIV zu schützen. Und wir müssen sicherstellen, dass Hauptbevölkerungsgruppen Zugang zu Behandlung haben und mit Würde und Respekt behandelt werden.

Jedes Kind kann frei von HIV geboren werden, von Müttern, die nicht nur überleben, sondern denen es auch gut geht. Die Eliminierung von AIDS ist von wesentlicher Bedeutung für den Erfolg der Initiative Jede Frau und jedes Kind und der Globalen Strategie die ich ins Leben gerufen habe. Diese soll die Gesundheit und das Wohlbefinden von Frauen, Kindern und Jugendlichen innerhalb einer Generation gewährleisten.

Das Erreichen der Ziele bedeutet, neue HIV-Infektionen und AIDS-Todesfälle zu verhindern und gleichzeitig die HIV- Stigmatisierung und Diskriminierung zu beseitigen.

Ich freue mich auf die Generalversammlung 2016, bei der über das Thema Aids debattiert werden wird. Dies könnte eine große Chance für die Welt darstellen, um das Ende von Aids zu erreichen.
Lassen Sie uns an diesem Welt-AIDS- Tag, all derjenigen gedenken, die an den Folgen dieser Krankheit gestorben sind. Lassen sie uns unsere Entschlossenheit bekräftigen. Für Gerechtigkeit und größere Hoffnung in der ganzen Welt.

* * * * *

Praktikant/-in für Bonner UNRIC-Büro gesucht

UNRIC bietet im Bonner Büro ein 8- bis 12-wöchiges Praktikum ab März 2018 an.
Bewerber/-innen sollten sich noch im Studium befinden, oder vor kurzem ihr Studium beendet haben und erste Erfahrungen in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit oder im Journalismus besitzen.
Sehr gute Englisch- und Deutschkenntnisse sind Voraussetzung. Das Praktikum ist unbezahlt.
Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen an:
[email protected]

UNRIC Verbindungsbüro in Deutschland, Bonn
Tel.: +49 (0)228 / 815-2773 / 2774
Fax: +49 (0)228 / 815-2777

UN Card 2016 DE 250px front