Dienstag, 21 November 2017
UNRIC logo - Deutsch
                

Generalsekretär Kofi A. Annan: Verantwortung für die Süßwasserressourcen muss stärker wahrgenommen werden

UNIC/561

Erklärung zum Internationalen Jahr des Süßwassers 2003

NEW YORK, 12. Dezember - Zum Auftakt des Internationalen Jahres des Süßwassers 2003 am 12. Dezember hat UNO-Generalsekretär Kofi Annan nachstehende Erklärung veröffentlicht:

Das Internationale Jahr des Süßwassers 2003, das von der Generalversammlung ausgerufen worden ist, fällt in eine entscheidende Zeit. Beim Milleniumsgipfel 2000 beschlossen die Staats- und Regierungschefs bis zum Jahr 2015 die Zahl der Menschen zu halbieren, die keinen Zugang zu sauberem Trinkwasser haben, oder es sich nicht leisten können. Beim Weltgipfel für nachhaltige Entwicklung in Johannesburg wurde dieses Jahr ein weiteres Ziel bis 2015 vereinbart - die Verpflichtung, die Zahl der Menschen zu halbieren, die keinen Zugang zu ausreichenden Sanitäreinrichtungen besitzen. Ernste Konsequenzen liegen vor uns, wenn wir diese Ziele nicht erreichen: tödliche Krankheiten bestehen weiter und breiten sich aus; die weltweite Umweltzerstörung schreitet voran, außerdem sind Nahrungsmittelsicherheit und Stabilität an sich bedroht. Obwohl Schwierigkeiten bei der Wasserversorgung vor allem in den Entwicklungsländern akut sind, sind auch die Industrieländer bedroht.

Die Welt muss ihre Verantwortung für die Wasserressourcen stärker wahrnehmen. Wir benötigen effizientere Bewässerungssysteme, Landwirtschaft und Industrie müssen mit viel weniger Gift und Pestiziden auskommen und in die Wasserversorgung muss verstärkt investiert werden. Wir müssen Frauen und Mädchen von der täglichen Last befreien, lange Fußmärsche machen zu müssen auf der Suche nach Wasser. Diese Zeit kann sinnvoller für die Ausbildung und Verbesserung des eigenen Lebensstandards genutzt werden, für sie selbst, für ihre Familien und ihre Gesellschaften. Das Internationale Jahr des Süßwassers soll die Welt für diese Ziele mobilisieren, indem das Bewusstsein für die vorhanden Probleme gestärkt sowie neue Ideen und Strategien entwickelt werden. Außerdem sollen die aktive Teilnahme gefördert, Partnerschaften geschlossen und ein friedvoller Dialog entwickelt werden.

assen Sie uns unsere Anstrengungen bündeln, das Wissen und die Technologien nutzen, die uns zur Verfügung stehen und unser Äußerstes tun, um die wertvollen Süßwasserressourcen der Welt zu schützen. Sie sind unsere Rettungsleine für das Überleben und die nachhaltige Entwicklung im 21. Jahrhundert.

Praktikant/-in für Bonner UNRIC-Büro gesucht

UNRIC bietet im Bonner Büro ein 8- bis 12-wöchiges Praktikum ab März 2018 an.
Bewerber/-innen sollten sich noch im Studium befinden, oder vor kurzem ihr Studium beendet haben und erste Erfahrungen in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit oder im Journalismus besitzen.
Sehr gute Englisch- und Deutschkenntnisse sind Voraussetzung. Das Praktikum ist unbezahlt.
Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen an:
deutschland@unric.org

UNRIC Verbindungsbüro in Deutschland, Bonn
Tel.: +49 (0)228 / 815-2773 / 2774
Fax: +49 (0)228 / 815-2777

UN Card 2016 DE 250px front