Samstag, 18 November 2017
UNRIC logo - Deutsch
                

Generalsekretär Kofi A. Annan: Behinderte müssen vollständig integriert werden

UNIC/556

Erklärung zum Internationalen Tag der Behinderten, 3. Dezember 2002

NEW YORK, 2. Dezember 2002 - Zum Abschluss der Dekade der Vereinten Nationen für Behinderte hat die UNO-Generalversammlung 1992 den 3. Dezember zum Internationalen Tag der Behinderten erklärt. Generalsekretär Kofi Annan hat aus diesem Anlass folgende Erklärung veröffentlicht:

Das Motto des diesjährigen Internationalen Tags der Behinderten lautet “Unabhängiges Leben und nachhaltige Existenz“. Hierdurch werden die jüngsten Anstrengungen betont, innovative Wege zu finden, um das langfristige Ziel einer vollständigen und gleichen Teilnahme behinderter Menschen am Leben in ihren Gemeinschaften zu erreichen.

Eine Initiative der vergangenen Jahre, die besonders hervorsticht, war der Aufruf des mexikanischen Präsidenten Vincente Fox, einen speziellen Ausschuss zur Förderung der Rechte behinderter Menschen im Kontext der Entwicklung zu gründen. Als Antwort hierauf schuf die Generalversammlung einen Ad-hoc Ausschuss um Vorschläge für eine internationale Konvention zur Förderung der Rechte und der Würde behinderter Menschen zu erarbeiten. Den Vorsitz dieses Ausschusses hat Ecuador, das lange Zeit in der vordersten Reihe der Bewegung für die Chancengleichheit behinderter Menschen stand und als eines der ersten Länder die Rechte behinderter Menschen in die Verfassung aufgenommen hat.

Basisarbeit, mitten im Leben der Menschen, ist die natürliche und notwendige Ergänzung zur Gesetzgebung. Der Kanadische Verband Unabhängiger Lebenszentren hat in den letzten Jahren seine Zusammenarbeit mit den Unabhängigen Zentren für Lebensressourcen verstärkt um auf lokaler Ebene Lösungsvorschläge für die Probleme Behinderter zu fördern. Es wurde in Bereichen drängender Probleme geforscht und Workshops ins Leben gerufen. Dabei wurden Themen wie Gewalt in Familien, Alphabetisierung, Beschäftigung , Bildung sowie Alkohol- und Drogenmissbrauch behandelt. Zudem wurde die Reichweite der Aktivitäten auf immer mehr Provinzen des Landes ausgeweitet. Solche Bemühungen vermitteln Führungsstärke und setzen Maßstäbe, von denen andere profitieren können.

Die Verpflichtung zu einer vollständigen und effektiven Teilnahme behinderter Menschen an der wirtschaftlichen und sozialen Entwicklung ist fest in den Prinzipien der Charta der Vereinten Nationen verankert. Ebenso in der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte und weiteren Menschenrechtsinstrumenten. Dies spiegelte sich ebenso in der Milleniums-Erklärung sowie bei den Ergebnissen aller entscheidenden Weltkonferenzen des letzten Jahrzehnts wieder. Natürlich ist es auch der Kernbestandteil des Weltprogramms für Maßnahmen für behinderte Menschen und der Standardregeln zur Gleichberechtigung von Personen mit Behinderungen.
Lassen Sie uns an diesem Internationalen Tag der Behinderten unser Versprechen erneuern, Ausgrenzung zu bekämpfen, Möglichkeiten für alle Menschen zu schaffen und eine Gesellschaft zu gestalten, in der behinderte Menschen nicht nur als Nutznießer der gesellschaftlichen Unterstützung betrachtet werden, sondern als eine stärkende Kraft für die soziale, wirtschaftliche, kulturelle und politische Entwicklung.

Praktikant/-in für Bonner UNRIC-Büro gesucht

UNRIC bietet im Bonner Büro ein 8- bis 12-wöchiges Praktikum ab März 2018 an.
Bewerber/-innen sollten sich noch im Studium befinden, oder vor kurzem ihr Studium beendet haben und erste Erfahrungen in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit oder im Journalismus besitzen.
Sehr gute Englisch- und Deutschkenntnisse sind Voraussetzung. Das Praktikum ist unbezahlt.
Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen an:
[email protected]

UNRIC Verbindungsbüro in Deutschland, Bonn
Tel.: +49 (0)228 / 815-2773 / 2774
Fax: +49 (0)228 / 815-2777

UN Card 2016 DE 250px front