Freitag, 24 November 2017
UNRIC logo - Deutsch
                

UNO-Generalsekretär Kofi A. Annan: Ozonschicht bleibt auch im nächsten Jahrzehnt anfällig

UNIC/526

Erklärung zum Internationalen Tag der Erhaltung der Ozonschicht, 16. September 2002

NEW YORK, 16. September 2002 - Zum Internationalen Tag der Erhaltung der Ozonschicht hat Generalsekretär Kofi Annan folgende Erklärung veröffentlicht:

Das Leben auf unserem Planeten konnte sich erst entwickeln, nachdem die Ozonschicht in der Stratosphäre schädliche Bereiche des Sonnenlichts auszufiltern begann. Der Kampf gegen die Zerstörung dieses lebenserhaltenden Systems ist noch lange nicht beendet.

Obwohl einige ozonmindernde Stoffe in der Atmosphäre im Vergleich zu ihren Höchstständen 1992 - 1994 langsam zurückgehen, steigen andere weiter an. Das geht aus einer wissenschaftlichen Untersuchung in diesem Jahr hervor. Wissenschaftler sagen voraus, dass die Ozonschicht während des nächsten Jahrzehnts weiterhin besonders anfällig bleiben wird, auch wenn alle Staaten die Maßgaben des Protokolls von Montreal einhalten, ozonmindernde Substanzen zu kontrollieren und stufenweise aus dem Verkehr zu ziehen. Wird das Protokoll nicht befolgt, würde die Erholung der Ozonschicht verzögert oder sogar verhindert.

Die bisherigen Erfolge, die Herstellung und den Verbrauch ozonmindernder Substanzen in Industrieländern zu senken, lässt uns hoffen, dass wir diese Aufgabe sowohl in Industrieländern wie auch in Entwicklungsländern bewältigen werden. Ich fordere alle Staaten auf, die Verpflichtungen, die sich für sie aus dem Protokoll ergeben, zu erfüllen. Die Industriestaaten müssen insbesondere weiterhin finanzielle und andere Hilfe leisten, damit auch die Entwicklungsländer dazu in die Lage versetzt werden.

Der diesjährige Internationale Tag zum Schutz der Ozonschicht fällt unmittelbar hinter den Weltgipfel zur Nachhaltigen Entwicklung. Auch wenn sich die Welt nun der Umsetzung der Abkommen von Johannesburg zuwendet, sollten wir den Schutz der Ozonschicht trotzdem aufmerksam weiterverfolgen.

Praktikant/-in für Bonner UNRIC-Büro gesucht

UNRIC bietet im Bonner Büro ein 8- bis 12-wöchiges Praktikum ab Mai 2018 an.
Bewerber/-innen sollten sich noch im Studium befinden, oder vor kurzem ihr Studium beendet haben und erste Erfahrungen in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit oder im Journalismus besitzen.
Sehr gute Englisch- und Deutschkenntnisse sind Voraussetzung. Das Praktikum ist unbezahlt.
Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen an:
[email protected]

UNRIC Verbindungsbüro in Deutschland, Bonn
Tel.: +49 (0)228 / 815-2773 / 2774
Fax: +49 (0)228 / 815-2777

UN Card 2016 DE 250px front