Freitag, 24 November 2017
UNRIC logo - Deutsch
                

Generalsekretär Kofi Annan: Wir müssen die biologische Vielfalt für die Welt unserer Kinder bewahren

UNIC/352

Erklärung zum Internationalen Tag der biologischen Vielfalt - 22. Mai 2001

NEW YORK, 22. Mai 2001 - Aus Anlass des Internationalen Tags der biologischen Vielfalt hat der Generalsekretär der Vereinten Nationen, Kofi Annan, folgende Erklärung veröffentlicht:

Die biologische Vielfalt ist einer der wertvollsten Schätze der Menschheit. Jede Generation trägt die schwere Verantwortung, die Artenvielfalt und das Ökosystem der Welt zu schützen - sie in nachhaltiger Weise zu nutzen und für die nachfolgenden Generationen zu bewahren. Wissenschaftler haben bereits den weitverbreiteten Verfall dieses Naturerbes festgestellt. Die wachsende Nachfrage nach Ressourcen, verschärft durch politische und ökonomische Faktoren, die eine Ausbeutung des Ökosystems für kurzfristige Gewinne begünstigen, setzt die Welt einer langfristigen Gefahr mit möglicherweise verheerenden Folgen für die Menschheit aus.

Die gesetzlich bindende Konvention der Vereinten Nationen über biologische Vielfalt verfolgt das Ziel, die Vielfältigkeit des Lebens auf der Erde zu bewahren. Sie soll sicherstellen, dass diese Vielfalt weiterhin ihre wesentliche Rolle bei der Aufrechterhaltung des Ökosystems - von dem alles Leben abhängt - einnimmt. Damit die Ziele der Konvention erreicht werden, müssen die 180 Vertragsstaaten und ihre Partner Fortschritte auf allen Gebieten machen. Naturschutzmaßnahmen müssen ausgedehnt und umweltfreundliche Technologien noch stärker verbreitet werden. Die technische und finanzielle Zusammenarbeit zwischen den Nationen muss verstärkt werden. Das Wissen über die biologische Vielfalt muss Entscheidungsträgern vorliegen, so dass ein das Ökosystem berücksichtigender Ansatz zum zentralen Bestandteil des wirtschaftlichen und sozialen Prozess der Entscheidungsfindung werden kann. Die Aktion „Millenniumsüberprüfung des Ökosystems“, welche zum Weltumwelttag (5. Juni) startet und die Gesundheitszustand des Planeten erhebt, wird einen entscheidenden Beitrag in dieser Hinsicht leisten. Die Nationen müssen ferner das Cartagena Protokoll zur Biologischen Sicherheit unterschreiben und ratifizieren. Es soll die Nutzung von Biotechnologie zur Förderung von Nahrungsmittelsicherheit und nachhaltiger Entwicklung unterstützen und gleichzeitig die Gesundheit der Menschen und die biologische Vielfalt vor den möglichen Gefahren der Biotechnologie schützen.

Am Internationalen Tag der biologischen Vielfalt sollten wir uns zu diesen Aufgaben verpflichten. Dann müssen wir uns für die Welt, welche unsere Kinder erben, nicht schämen.

Praktikant/-in für Bonner UNRIC-Büro gesucht

UNRIC bietet im Bonner Büro ein 8- bis 12-wöchiges Praktikum ab März 2018 an.
Bewerber/-innen sollten sich noch im Studium befinden, oder vor kurzem ihr Studium beendet haben und erste Erfahrungen in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit oder im Journalismus besitzen.
Sehr gute Englisch- und Deutschkenntnisse sind Voraussetzung. Das Praktikum ist unbezahlt.
Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen an:
[email protected]

UNRIC Verbindungsbüro in Deutschland, Bonn
Tel.: +49 (0)228 / 815-2773 / 2774
Fax: +49 (0)228 / 815-2777

UN Card 2016 DE 250px front