Montag, 20 November 2017
UNRIC logo - Deutsch
                

OAU-Gipfel in Abuja, Nigeria - 26. April: Generalsekretär Kofi Annan plant Aufruf zur Großoffensive gegen Aids

UNIC/341

In einer Erklärung vor dem Afrikanischen Gipfeltreffen über HIV/Aids, Tuberkulose und andere Infektionskrankheiten will UNO-Generalsekretär Kofi Annan am 26. April in Abuja, Nigeria, die zentralen Prioritäten im Kampf gegen die Immunschwächekrankheit vorstellen. Außerdem will der Generalsekretär zu einer Großoffensive zur Mobilisierung des erforderlichen politischen Willens und zur Aufbringung der angesichts der Größenordnung der Aidskrise notwendigen Mittel aufrufen.

Seit mehr als einem Jahr hat der Generalsekretär mit Regierungen und der Privatwirtschaft Gespräche darüber geführt, wie das Profil und die Dringlichkeit internationalen Handelns im Kampf gegen Aids verstärkt werden können. Nach einer Zusammenkunft mit Spitzenvertretern der pharmazeutischen Industrie am 5. April in Amsterdam hat Kofi Annan die Aufforderung aller Partner zur aktiven Teilnahme am Kampf gegen Aids zu seinem besonderen persönlichen Anliegen erklärt.

Die Rede des Generalsekretärs in Abuja wird ein wichtiger Beitrag zur Sondertagung der UNO-Generalversammlung über HIV/Aids sein, die vom 25. - 27. Juni 2001 in New York stattfindet. Annan will in seiner Erklärung vorrangige Fragen der Epidemie, wie Prävention, Fürsorge und Behandlung, ansprechen und auf die entscheidenden Voraussetzungen für eine massive internationale Reaktion auf die Krise eingehen.

Neben seiner Rede wird der Generalsekretär auch eine Pressekonferenz in Abuja geben. Das Gipfeltreffen wurde von der Organisation für Afrikanische Einheit einberufen. Gastgeber ist der nigerianische Staatspräsident Olusegun Obasanjo. An dem vom 24. - 27. April in der nigerianischen Hauptstadt abgehaltenen Treffen werden afrikanische Staatschefs, sowie die Leiter zahlreicher UNO-Organisationen und Spitzenmanager der Privatwirtschaft teilnehmen. In der praktischen Aidshilfe tätige Mitarbeiter und Experten werden persönliche Erfahrungen beisteuern.

Presse-Akkreditierung: Dr. M.F. Gboun, Sekretariat des OAU-Gipfels, Abuja, Nigeria, Tel.: (+234-9) 413-7361; E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Medienkontakte:

  • Manoel de Almeida e Silva, Büro des Pressesprechers des Generalsekretärs, New York, Tel.: (+1-212) 963-7160; E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.  
  • Pragati Pascale, UNO-Hauptabteilung Presse und Information, New York, Tel.: (+1-212) 963-6870. E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.   
  • Dominique De Santis, UNAIDS Genf. Tel.: (+41-22) 791-4509, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.  
  • Peter Da Costa, Wirtschaftskommission der Vereinten Nationen für Afrika (ECA), Addis Abeba, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. oder Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. (22.-28. April).

Internet: www.un.org/News 

Praktikant/-in für Bonner UNRIC-Büro gesucht

UNRIC bietet im Bonner Büro ein 8- bis 12-wöchiges Praktikum ab März 2018 an.
Bewerber/-innen sollten sich noch im Studium befinden, oder vor kurzem ihr Studium beendet haben und erste Erfahrungen in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit oder im Journalismus besitzen.
Sehr gute Englisch- und Deutschkenntnisse sind Voraussetzung. Das Praktikum ist unbezahlt.
Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen an:
[email protected]

UNRIC Verbindungsbüro in Deutschland, Bonn
Tel.: +49 (0)228 / 815-2773 / 2774
Fax: +49 (0)228 / 815-2777

UN Card 2016 DE 250px front