Dienstag, 21 November 2017
UNRIC logo - Deutsch
                

Friedenssicherungseinsätze der Vereinten Nationen

UNIC/300
Fakten und Zahlen

 

Mitarbeiter  
An Friedensmissionen beteiligte Soldaten und Polizisten, Stand: 30. September 2000

37.888

Länder, die militärisches und ziviles Personal bereitstellen, Stand: 30. September 2000

88

Internationales Zivilpersonal

3.701

Lokales Zivilpersonal

8.569

Anzahl der Todesopfer bei Friedenssicherungseinsätzen 1948, Stand: 31. August 2000

1.656

 

Finanzierung  
Geschätzte Kosten der Missionen vom 1. Juli 2000 bis zum 30. Juni 2001

2,6 Mrd US $ - 3,3 Mrd US $

Geschätzte Kosten der Missionen von 1948 bis zum 30. Juni 1999

ca. 20,7 Mrd US $

Ausstehende Zahlungen für Friedensmissionen am 20. März 2000

ca. 2,5 Mrd US $

Anmerkung: Die Kosten für UNTSO und UNMOGIP werden aus dem ordentlichen Haushalt der Vereinten Nationen bestritten. Die Kosten der anderen 13 Friedenssicherungseinsätze werden über Sonderkonten abgerechnet, auf die alle Mitgliedstaaten Pflichtbeiträge entrichten. Die angegebenen Budgets für diese Einsätze gelten, falls nicht anders angegeben, für das Finanzjahr 1. Juli 2000 bis 30. Juni 2001. Das militärische Personal umfasst militärische Beobachter und/oder Soldaten. Die Angaben zur Truppenstärke beziehen sich –wenn nicht anders angegeben- auf die tatsächliche Stationierung am 30. September 2000. Die Angaben zur Anzahl der Todesopfer beinhalten Soldaten, Polizisten, internationales und lokales Personal mit Stand vom 31. August 2000.

 

Von 1948 bis zum 1. Oktober 2000 haben 54 Friedenssicherungseinsätze stattgefunden. Die folgenden 15 Einsätze sind autorisiert bzw. in Vorbereitung:

UNTSO     seit Juni 1948
Organisation der Vereinten Nationen zur Überwachung des Waffenstillstands
Truppenstärke: Militär 153; internationales Zivilpersonal 110; lokales Zivilpersonal 115; Todesopfer 38
Budget für das Jahr 2000: 23 Mio. US $

UNMOGIP     seit Januar 1949
Militärbeobachtergruppe der Vereinten Nationen in Indien und Pakistan
Truppenstärke: Militär 45; internationales Zivilpersonal 28; lokales Zivilpersonal 51; Todesopfer 9
Budget für das Jahr 2000: 8,3 Mio. US $

UNFICYP     seit März 1964
Friedenstruppe der Vereinten Nationen in Zypern
Truppenstärke: Militär 1.215; Zivilpolizei 34; internationales Zivilpersonal 43; lokales Zivilpersonal 145; Todesopfer 170
Budget (07/00-06/01): 43,4 Mio. US $ (brutto) [UN Anteil (23,1 Mio. US $); freiwillige finanzielle Beiträge aus Zypern (13,8 Mio. US $) und Griechenland (6,5 Mio. US $)]

UNDOF     seit Juni 1974
Beobachtergruppe der Vereinten Nationen für die Truppenentflechtung
Truppenstärke: Militär 1.040; internationales Zivilpersonal 35; lokales Zivilpersonal 96; Todesopfer 40
Budget (07/00–06/01): 37 Mio. US $ (brutto)

UNIFIL     seit März 1978
Interimstruppe der Vereinten Nationen in Libanon
Truppenstärke: Militär 5.744; internationales Zivilpersonal 140; lokales Zivilpersonal 344; Todesopfer 239 Budget (07/00–06/01): 146,8 Mio. US $ (brutto)
Überarbeiteter Haushaltsentwurf: 233,5 US $

UNIKOM     seit April 1991
Beobachtermission der Vereinten Nationen für Irak und Kuwait
Truppenstärke: Militär 1.104; internationales Zivilpersonal 55; lokales Zivilpersonal 159; Todesopfer 13
Budget (07/00–06/01): 52,7 Mio. US $ (brutto) 33,5 Mio.US $ der Kosten werden von Kuwait übernommen

MINURSO     seit April 1991
Mission der Vereinten Nationen für das Referendum in Westsahara
Truppenstärke: Militär 231; Zivilpolizei 34; internationales Zivilpersonal 287; lokales Zivilpersonal 112; Todesopfer 10
Budget (07/00–06/01): 49,3 Mio. US $ (brutto)

UNOMIG     seit August 1993
Beobachtermission der Vereinten Nationen in Georgien
Truppenstärke: Militär 102; internationales Zivilpersonal 90;lokales Zivilpersonal 157; Todesopfer 3
Budget (07/00–06/01): 30 Mio. US $ (brutto)

UNMIBH     seit Dezember 1995
Mission der Vereinten Nationen in Bosnien und Herzegowina
Truppenstärke: Zivilpolizei 1.816; Militär 4; internationales Zivilpersonal 356; lokales Zivilpersonal 1.633; Todesopfer 8
Budget (07/00–06/01): 158,7 Mio. US $ (brutto) [Budget umfasst UNMIBH, UNMOP und Verbindungsbüros der Vereinten Nationen in Belgrad und Zagreb]

UNMOP     seit Januar 1996
Beobachtermission der Vereinten Nationen in Prevlaka
Truppenstärke: Militär 27; internationales Zivilpersonal 3; lokales Zivilpersonal 4
Budget siehe UNMIBH

UNMIK     seit Juni 1999
Mission der Vereinten Nationen zur Übergangsverwaltung des Kosovo
Autorisierte Truppenstärke: Zivilpolizei 4.718; Militär 38
Tatsächliche Truppenstärke: Zivilpolizei 4.145; Militär 38; internationales Zivilpersonal 1.132; lokales Zivilpersonal 3.588; Todesopfer 12
Haushaltsentwurf: (07/00–06/01): 474,4 Mio. US $ (brutto), einschließlich Zahlungsermächtigung bis zu 220 Mio US $

UNAMSIL     seit Oktober 1999 Beobachtermission der Vereinten Nationen in Sierra Leone
Autorisierte Truppenstärke: Militär 13.000; Zivilpolizei 60
Tatsächliche Truppenstärke: Militär 12.522; Zivilpolizei 34; internationales Zivilpersonal 225; lokales Zivilpersonal 195; Todesopfer 14
Budget (07/00-06/01): 504,4 Mio. US $ (brutto) überarbeiteter Haushaltsentwurf wird noch eingebracht

UNTAET     seit Oktober 1999 Übergangsverwaltung der Vereinten Nationen für Ost-Timor
Autorisierte Truppenstärke: Militär 9.150; Zivilpolizei 1.640
Tatsächliche Truppenstärke: Militär 7.877; Zivilpolizei 1.420; internationales Zivilpersonal 945; lokales Zivilpersonal 1.853; Todesopfer: 8
Haushaltsvoranschlag; (07/00-06/01): 592,3 Mio. US $ (brutto) einschließlich erster bewilligter Pflichtbeiträge

MONUC     seit Dezember 1999 Beobachtermission der Vereinten Nationen in der Demokratischen Republik Kongo
Autorisierte Truppenstärke: Militär 5.537
Tatsächliche Truppenstärke: Militärbeobachter 245; internationales Zivilpersonal 207; lokales Zivilpersonal 117
Zugesagte Finanzierung (07/00-06/01): 141.3 Mio. US $; (brutto); Gesamtbudget noch ausstehend

UNMEE     seit Juli 2000
Mission der Vereinten Nationen in in Äthiopien und Eritrea
Autorisierte Truppenstärke: Militär 4.420
Tatsächtliche Truppenstärke: Militärbeobachter 58; internationales Zivilpersonal 45
Haushaltsentwurf noch nicht eingebracht.

* Erstellt von der Hauptabteilung Presse und Information der Vereinten Nationen in Zusammenarbeit mit der Hauptabteilung Friedenssicherungseinsätze sowie dem Büro für Programmplanung, Budget und Rechnungswesen. (DPI/1634 Rev.17)

Praktikant/-in für Bonner UNRIC-Büro gesucht

UNRIC bietet im Bonner Büro ein 8- bis 12-wöchiges Praktikum ab März 2018 an.
Bewerber/-innen sollten sich noch im Studium befinden, oder vor kurzem ihr Studium beendet haben und erste Erfahrungen in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit oder im Journalismus besitzen.
Sehr gute Englisch- und Deutschkenntnisse sind Voraussetzung. Das Praktikum ist unbezahlt.
Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen an:
[email protected]

UNRIC Verbindungsbüro in Deutschland, Bonn
Tel.: +49 (0)228 / 815-2773 / 2774
Fax: +49 (0)228 / 815-2777

UN Card 2016 DE 250px front