Montag, 20 November 2017
UNRIC logo - Deutsch
                

Generalsekretär Kofi Annan: Kabellose Kommunikation bietet Entwicklungsländern neue Möglichkeiten

UNIC/255

Erklärung zum Welt-Telekommunikationstag – 17. Mai 2000

NEW YORK, 17. Mai 2000 – Aus Anlass des Welt-Telekommunikationstages hat der Generalsekretär der Vereinten Nationen, Kofi Annan, folgende Erklärung veröffentlicht:

Wenn es ein Wort gibt, das unser Zeitalter beschreibt, dann ist das “Globalisierung“. Diese starke Kraft hat vielen Menschen Wohlstand gebracht, aber auch Millionen am Wegrand zurückgelassen. Zu Beginn des 21. Jahrhunderts besteht die umfassende Herausforderung, der wir als internationale Gemeinschaft gegenüberstehen, darin, allen Menschen in allen Ländern die Vorteile der Globalisierung zugute kommen zu lassen. Aufgrund ihrer Fähigkeit, neue Chancen zu entwickeln, den globalen Dialog zu beflügeln und Menschen und Länder in die Weltwirtschaft einzubinden, spielt die Telekommunikation bei unseren Bemühungen, die Herausforderung der Globalisierung zu bewältigen, eine Schlüsselrolle.

Das alljährliche Begehen des Welt-Telekommunikationstages hebt die Bedeutung dieses Bereichs hervor. In diesem Jahr ist das Thema des Tages die mobile Kommunikation. Durch die schnellere und billigere Installation und die, verglichen mit traditionellen Festnetzen, einfachere Wartung, bietet die kabellose Kommunikation den Entwicklungsländern neue Möglichkeiten, ihren Zugang zu grundlegenden Telekommunikationsdiensten zu verbessern. Dieser Zugang ist entscheidend in einer Welt, in der Information und Wissen die Voraussetzung für jeglichen Fortschritt sind.

Die vor uns liegende Herausforderung besteht darin, die Informationskluft zu überbrücken und die großen Möglichkeiten der neuen Technologien für die Entwicklung nutzbar zu machen. Ärmere Länder müssen von uns beim Aufbau ihrer Infrastruktur und der Aus und Weiterbildung ihrer Arbeitskräfte unterstützt werden. Darüber hinaus müssen wir die Partnerschaft und die Zusammenarbeit mit dem privaten Sektor vertiefen. Mein kürzlich veröffentlichter Millenniums-Bericht beinhaltet einige neue Initiativen, die in diese Richtung weisen. Dazu zählt beispielsweise eine Initiative zur Katastrophenbekämpfung. Sie wird von einer der weltweit größten Firmengruppen im Telekommunikationsbereich angeführt und hat das Ziel, Nothelfer in Katastrophengebieten mit Mobil- und Satellitentelefone auszurüsten.

Im neuen Millennium sollten wir die Telekommunikation nach ihren Möglichkeiten als Motor von Entwicklung und Integration nutzen. Nur dann können wir die Versprechen der Globalisierung einlösen und gleichzeitig ihre negativen Auswirkungen beherrschen.

Praktikant/-in für Bonner UNRIC-Büro gesucht

UNRIC bietet im Bonner Büro ein 8- bis 12-wöchiges Praktikum ab März 2018 an.
Bewerber/-innen sollten sich noch im Studium befinden, oder vor kurzem ihr Studium beendet haben und erste Erfahrungen in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit oder im Journalismus besitzen.
Sehr gute Englisch- und Deutschkenntnisse sind Voraussetzung. Das Praktikum ist unbezahlt.
Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen an:
[email protected]

UNRIC Verbindungsbüro in Deutschland, Bonn
Tel.: +49 (0)228 / 815-2773 / 2774
Fax: +49 (0)228 / 815-2777

UN Card 2016 DE 250px front