Samstag, 18 November 2017
UNRIC logo - Deutsch
                

Slum-Kinder als Fotografen - ein Bilder-Buch bringt ihre Welt nach Deutschland

UNIC/239

Pressekonferenz mit Untergeneralsekretär Klaus Töpfer am 12. März 2000

BERLIN/NAIROBI/MÜNSTER, 6. März 2000 – Das gibt es wohl zum ersten Mal: Slum-Kinder fotografieren ihren Alltag und damit ihre Welt. Der Bildband „Shootback„ (‚Schieß zurück!„) bringt diese Dokumente nun nach Deutschland. Am 12. März, um 10.30 Uhr stellt sie der Exekutivdirektor von UNEP und amtierende Exekutivdirektor von UNCHS/Habitat, Professor Dr. Klaus Töpfer, gemeinsam mit Bundesverkehrsminister Reinhard Klimmt in Berlin der deutschen Öffentlichkeit vor. In den Räumen des Bildungszentrums der Handwerkskammer Berlin (Mehringdamm 14) erhalten die Mitglieder der deutschen Presse im Rahmen einer Ausstellung den ersten Überblick über die Fotos.

Auf der Gästeliste stehen neben weiteren Vertretern aus Gesellschaft und Sport unter anderem der kenianische Botschafter John Lanyasunya, die Berliner Senatorin Christa Thoben und ein Vertreter des Fußballvereins Hertha BSC.

Initiatorin dieser ebenso erschütternden wie aufrüttelnden Bildergeschichten ist die amerikanische Starfotografin Lana Wong. Um das Vertrauen der Kinder zu gewinnen, ließ sie mit ihnen Fußballturniere veranstalten, warb dann bei ihnen für die Idee, all das zu fotografieren, was sie erleben, was um sie herum geschieht. So haben die SIum-Kinder auf eigene Faust Szenen und Schnappschüsse aus ihrem Armenviertel mit der Kamera entdeckt, eingefangen und abgeliefert - eindrucksvoll und unverfälscht. Wie zuvor in Washington, London und den Niederlanden erfahren wir jetzt in Deutschland aus dem Bildband und auf 23 Schwarzweiß- und Farbfotos im Großformat vom Elend und von der Tragik im Umfeld dieser jungen Menschen, gelegentlich aber auch von Zeichen des Humors, des Lebensmuts, ja, der Hoffnung. Das vor drei Jahren im kenianischen Nairobi ins Leben gerufene Shootback - Projekt verhilft ber diese Selbstdarstellung den Slum-Kindern auch zu eigener Chance. Alle Erlöse aus dem Verkauf des Buches kommen den Beteiligten zugute: Ihr Schuldgeld wird davon bezahlt.Sich für die weite Verbreitung des Buches einzusetzen, ist daher eine lohnende, eine dankbare Aufgabe. Der „Shootback„-Bildband ist nach der Buchpräsentation während der Austellungseröffnung am 12. März im deutschen Buchhandel.

Informationen für die Presse:

Die Pressekonferenz beginnt um 10.00 Uhr in der Handwerkskammer Berlin (Mehringdamm 14). Ausstellungseröffnung ist um 10.30 Uhr.

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an:

Markus Richter
Am Hagen 17
48165 Münster
Tel.: 02501/ 3433
Email: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.  

Praktikant/-in für Bonner UNRIC-Büro gesucht

UNRIC bietet im Bonner Büro ein 8- bis 12-wöchiges Praktikum ab März 2018 an.
Bewerber/-innen sollten sich noch im Studium befinden, oder vor kurzem ihr Studium beendet haben und erste Erfahrungen in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit oder im Journalismus besitzen.
Sehr gute Englisch- und Deutschkenntnisse sind Voraussetzung. Das Praktikum ist unbezahlt.
Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen an:
[email protected]

UNRIC Verbindungsbüro in Deutschland, Bonn
Tel.: +49 (0)228 / 815-2773 / 2774
Fax: +49 (0)228 / 815-2777

UN Card 2016 DE 250px front