Donnerstag, 23 November 2017
UNRIC logo - Deutsch
                

Deutschland und die Vereinten Nationen unterzeichnen Abkommen über UNO-Teilnahme an EXPO 2000

UNIC/232

Generalsekretär Kofi Annan ernennt Nadine B. Hack zur Generalkommissarin der Vereinten Nationen für die Weltausstellung in Hannover

Millenniumsbotschaft der Vereinten Nationen erreicht 40 Millionen Besucher

NEW YORK/BONN, 17. Januar 2000 – Die Vereinten Nationen und die Regierung der Bundesrepublik Deutschland haben sich über die Teilnahme der Vereinten Nationen an der Weltausstellung EXPO 2000 geeinigt, die vom 1. Juni bis 31. Oktober zum Thema „Mensch, Natur, Technik“ in Hannover stattfinden wird. Die Vereinten Nationen werden gemeinsam mit mehr als 200 Ländern und anderen Organisationen an diesem Millenniums-Ereignis, der größten jemals abgehaltenen Weltausstellung aller Zeiten, teilnehmen.

Der in Aussicht genommene UNO-Pavillon soll in einer aufrüttelnden, dynamischen und interaktiven Ausstellung unter Verwendung modernster Technologien die Arbeit der UNO-Organisationen dokumentieren und die Losung unterstreichen, die Generalsekretär Kofi Annan für das Millennium ausgegeben hat: Die Vereinten Nationen arbeiten für Dich! Ein Betrag von DM 4,5 Millionen, mit dem die Kosten der UNO-Teilnahme an der EXPO vollständig abgedeckt werden, wurde von vier deutschen Unternehmen als Sponsoren aufgebracht: von der Volkswagen AG, der RWE AG, der Deutschen Telekom AG und dem Verband öffentlicher Banken. Diese Mittel werden von der EXPO 2000 Hannover GmbH verwaltet werden.

Um die Teilnahme der Vereinten Nationen an diesem wichtigen Ereignis, zu dem sich die internationale Gemeinschaft in Hannover trifft, zu koordinieren, hat Generalsekretär Annan Frau Nadine B. Hack als Generalkommissarin für die Vereinten Nationen bei der EXPO 2000 berufen. Frau Hack ist Präsidentin von NBH Executive Consulting, einer internationalen Strategieplanungs- und Produktionsfirma für Großveranstaltungen, und war ehemals Commissioner der Stadt New York für die Vereinten Nationen, das konsularische Corps und die internationale Wirtschaft. Gemeinsam mit dem technischen Direktor des UNO-Pavillons, Jan Ralph, und dem künstlerischen Direktor Luis Sarda wird Frau Hack in dieser Woche nach Hannover fahren, um die Planung für die EXPO-Teilnahme der Vereinten Nationen zu konkretisieren. Das Team Ralph und Sarda war bereits für den mit Preisen ausgezeichneten UNO-Pavillon auf der Lissabonner Weltausstellung 1998 verantwortlich und hat auch bei einem Dutzend anderer internationaler Ausstellungen für eine kreative Präsentation der Vereinten Nationen gesorgt.

Die Vereinten Nationen blicken auf eine lange Geschichte aktiver Teilnahme an Weltausstellungen zurück, die bis zur EXPO 1950 in Haiti reicht. Seither hat sich die UNO erfolgreich an 14 weiteren Weltausstellungen beteiligt. Auf der EXPO 2000 wird der UNO-Pavillon unmittelbar neben dem Haupteingang und direkt gegenüber der größten Veranstaltungshalle an der Welt-EXPO-Plaza, der zentralen Arena für Feiern, Festakte und Aufführungen, zu finden sein.

Frau Hack und ihr technisches Team arbeiten eng mit allen zuständigen Partnern und den UNO-Sonderorganisationen zusammen, um eine einheitliche Präsentation zu gewährleisten. Der UNO-Pavillon auf der EXPO 2000 wird die Arbeit der Vereinten Nationen in allen Teilen der Welt darstellen. Er ist ein wesentliches Element der Öffentlichkeitsarbeit der UNO im Vorfeld des Millenniumsgipfels der Generalversammlung im kommenden September. Während der fünfmonatigen Ausstellungszeit werden zwischen 40 und 50 Millionen Besucher auf der EXPO 2000 erwartet.

* * * * *

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
Axel Wüstenhagen
Direktor, UNIC Bonn
Tel.: (0228) 815-2770
Fax: (0228) 815-2777
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

oder an:
Jadranka Mihalic
Liaison Officer
Department of Public Information
United Nations, New York
Tel.: (+1-212) 963-7216
Fax: (+1-212) 963-9553
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Praktikant/-in für Bonner UNRIC-Büro gesucht

UNRIC bietet im Bonner Büro ein 8- bis 12-wöchiges Praktikum ab März 2018 an.
Bewerber/-innen sollten sich noch im Studium befinden, oder vor kurzem ihr Studium beendet haben und erste Erfahrungen in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit oder im Journalismus besitzen.
Sehr gute Englisch- und Deutschkenntnisse sind Voraussetzung. Das Praktikum ist unbezahlt.
Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen an:
deutschland@unric.org

UNRIC Verbindungsbüro in Deutschland, Bonn
Tel.: +49 (0)228 / 815-2773 / 2774
Fax: +49 (0)228 / 815-2777

UN Card 2016 DE 250px front