Dienstag, 21 November 2017
UNRIC logo - Deutsch
                

Freiwillige knüpfen ein soziales Netz

UNIC/226

Grusswort der Exekutiv-Koordinatorin des Freiwilligenprogramms der Vereinten Nationen, Sharon Capeling-Alakija, zum Internationalen Tag der Freiwilligen, 5. Dezember 1999

BONN, 5. Dezember 1999 (UNV) – Während wir den Beginn einer neuen Ära feiern, so nehmen wir gleichzeitig Abschied vom zwanzigsten Jahrhundert. Als Mitbewohner dieses Planeten haben wir gelernt, dass unser eigenes Schicksal mit dem unserer Gesellschaften eng verbunden ist.

Wir tragen Verantwortung für einander und für die Umwelt, in der wir leben. Diese Erkenntnis inspiriert unzählige Menschen, weltweit, freiwillig oder ehrenamtlich tätig zu werden, um sich für eine bessere Zukunft zu engagieren. Dass der Einsatz von Freiwilligen Früchte trägt, können wir jeden Tag beobachten.

In diesem vergangenen Jahr kamen Aktivisten aus allen Himmelsrichtungen zusammen und setzten sich überzeugend für einen Schuldenerlass für die ärmsten Länder ein. 1999 konnten wir auch beobachten, wie Meinungsverschiedenheiten auf lokaler Ebene in den Hintergrund traten, als Freiwillige anderer Länder, den Menschen zur Hilfe eilten, die von den verheerenden Erdbeben in der Türkei, in Griechenland und in Taiwan betroffen waren.

Unter harten Bedingungen haben sie gemeinsam angepackt und aufgeräumt, Nahrung verteilt und Unterkünfte errichtet, um den obdachlos gewordenen Menschen Schutz zu bieten. Wo Freiwillige im Einsatz sind, verändern sie die Welt um sich herum.

Wenn man sich umschaut, kann man feststellen, dass man von guten Taten umgeben ist – ob es sich um große Gesten handelt oder um Hilfsbereitschaft im kleinen Rahmen – und allem zu Grunde liegt die Arbeit Freiwilliger, die ruhig ihre Arbeit verrichten, um ihre Ziele zu erreichen. In der Buchführung der verschiedenen Nationen, sind diese freiwilligen Leistungen mit unsichtbarer Tinte verzeichnet: Sie tauchen schlicht nicht auf. Doch wir wissen, wenn sie sichtbar wären, das Ausmaß wäre überwältigend. Darum wollen wir am heutigen Internationalen Tag der Freiwilligen allen freiwillig und ehrenamtlich engagierten Menschen überall auf der Welt, danken.

Wir schauen voraus auf das Internationale Jahr der Freiwilligen 2001, mit dem sich die einzigartige Gelegenheit bietet, die Leistungen der Millionen weltweit zu unterstreichen, die einige Zeit ihres Lebens damit verbringen, sich für andere einzusetzen.

Und wir hoffen, dass dies noch mehr Menschen dazu bewegt, sich freiwillig zu engagieren.

Die Vorbereitungen für das Internationale Jahr der Freiwilligen sind bereits in vollem Gange. Heute startet das Freiwilligenprogramm der Vereinten Nationen eine Fotoaktion. 100.000 Bilder von Ehrenamtlichen aus der ganzen Welt werden gesammelt, um ein überdimensionales Transparent zu erstellen, das den Hintergrund für die Eröffnung des Jahres – heute in einem Jahr – bilden soll. Besuchen sie unsere Internetseite http://www.iyv2001.org/, um sich näher zu informieren, wie sie sich an den weltweiten Vorbereitungen beteiligen können. Und lassen Sie uns gemeinsam ein Transparent erstellen, das die Bedeutsamkeit und Relevanz von freiwilligem Einsatz für das 21. Jahrhundert verkündet.

Praktikant/-in für Bonner UNRIC-Büro gesucht

UNRIC bietet im Bonner Büro ein 8- bis 12-wöchiges Praktikum ab März 2018 an.
Bewerber/-innen sollten sich noch im Studium befinden, oder vor kurzem ihr Studium beendet haben und erste Erfahrungen in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit oder im Journalismus besitzen.
Sehr gute Englisch- und Deutschkenntnisse sind Voraussetzung. Das Praktikum ist unbezahlt.
Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen an:
[email protected]

UNRIC Verbindungsbüro in Deutschland, Bonn
Tel.: +49 (0)228 / 815-2773 / 2774
Fax: +49 (0)228 / 815-2777

UN Card 2016 DE 250px front