Sonntag, 19 November 2017
UNRIC logo - Deutsch
                

“UN Art Gallery Bonn“ präsentiert zeitgenössische ägyptische Künstler

UNIC/205

Fünfte Ausstellung im Haus Carstanjen, 3. - 22.Oktober 1999

BONN, 1. Oktober 1999 (UNIC) –Dina Mostafa al-Razzaz ist die jüngste der zehn Künstler, deren Grafiken, einen Eindruck von den populären Strömungen der zeitgenössischen Kunst Ägyptens vermitteln sollen. Die 29jährige schloss 1994 ihr Kunststudium ab und arbeitet heute als Lehrbeauftragte für Kunst an der Universität. Ihre Grafiken waren, ebenso wie die der anderen Künstler, bereits in verschiedenen internationalen Ausstellungen, unter anderem in Japan zu sehen. Für ihre Werke konnte sie bereits mehrere Auszeichnungen und Preise entgegennehmen.

Hussein El-Gebali, Jahrgang ’34, ist ein Pionier der Grafikkunst ebenso wie Dr. Farouk Shehatam, Mitglied der UNIDO in Wien und selbst Initiator von über 40 Ausstellungen und Dr. Fathi Ahmed, der mehrfach ausgezeichnet wurde und Mitglied mehrerer Künstlervereinigungen ist. El-Gebali ist Leiter des Verbandes für ägyptische Gravierkunst; seine Werke haben durch Einzelausstellungen im In- und Ausland Bekanntheit erlangt und werden in verschiedenen Museen ausgestellt.

Neben Werken dieser Künstler sind Grafiken von Dr. Sabri Mohammed Hegazi, Prof. Dr. Mohammed Hazem Fathalla, Dr. Medhat Nasr, Dr. Magdi Abdelaziz und Dr. Salah el-Meligi zu sehen.

Die lebendige Bewegung in der zeitgenössischen ägyptischen Kunst zeichnet sich durch Techniken aus, die Originalität und Modernität verbinden. Sie unterliegt Einflüssen aus dem In- und Ausland. Die Wurzeln der ägyptischen Grafikkunst, die in den 30er Jahren von al-Hussein Fawzi begründet wurde, sind in den Traditionen und der Philosophie von Dürer und Rembrandt zu finden.

Zur Pressevorbesichtigung am Sonntag, den 3.Oktober, um 12.00 Uhr möchten wir Sie herzlich in die Martin-Luther-King-Straße 8, in Bonn/Plittersdorf einladen.

Die “UN Art Gallery Bonn“ ist eine private Initiative von Mitarbeitern der Bonner UNO-Organisationen, die in wechselnden Ausstellungen Künstlerinnen und Künstler vornehmlich aus Entwicklungsländern vorstellen und damit einen kleinen Beitrag zu kulturellem Austausch und zur Völkerverständigung leisten möchten. Die Ausstellung ist werktags in der Zeit von 13.00-14.00 Uhr allgemein zugänglich (Eingang: Haus Carstanjen, Rheinseite).

Praktikant/-in für Bonner UNRIC-Büro gesucht

UNRIC bietet im Bonner Büro ein 8- bis 12-wöchiges Praktikum ab März 2018 an.
Bewerber/-innen sollten sich noch im Studium befinden, oder vor kurzem ihr Studium beendet haben und erste Erfahrungen in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit oder im Journalismus besitzen.
Sehr gute Englisch- und Deutschkenntnisse sind Voraussetzung. Das Praktikum ist unbezahlt.
Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen an:
[email protected]

UNRIC Verbindungsbüro in Deutschland, Bonn
Tel.: +49 (0)228 / 815-2773 / 2774
Fax: +49 (0)228 / 815-2777

UN Card 2016 DE 250px front