Samstag, 25 November 2017
UNRIC logo - Deutsch
                

Generalsekretär Kofi Annan: „Wir müssen und können mehr tun, um den Tabakkonsum einzuschränken“

UNIC/176

Erklärung zum Weltnichtrauchertag, 31. Mai 1999

NEW YORK, 31. Mai 1999 – Generalsekretär Kofi Annan hat zum Weltnichtrauchertag folgende Erklärung veröffentlicht:

Heutzutage konsumiert ein Drittel aller Erwachsenen Tabak. Die schädlichen Auswirkungen des Tabakkonsums sind sehr gut belegt; aber noch immer sind sich viele Menschen dieser Auswirkungen nicht bewußt, und viele, die Bescheid wissen, wollen oder können mit dem Rauchen nicht aufhören.

Erschreckenderweise sterben jedes Jahr vier Millionen Menschen an den Nebenwirkungen von Tabakprodukten. Es wird erwartet, daß diese Zahl in der ersten Hälfte des nächsten Jahrzehntes auf 10 Millionen Menschen pro Jahr ansteigt. Falls dieser Trend anhält, werden 250 Millionen der heute lebenden Kinder vorzeitig an Krankheiten sterben, die mit Tabakkonsum zusammenhängen.

Tabak ist mehr als eine Frage des öffentlichen Gesundheitswesen. Er ist eine Angelegenheit, die die Entwicklung des gesamten Planeten betrifft. In vielen Entwicklungsländern, wo die krankmachenden Wirkungen weniger bekannt sind, belastet das Rauchen die für das Gesundheitswesen zur Verfügung stehenden Mittel in unerträglicher Weise. Verbunden mit dem frühen Tod so vieler Menschen sind die Auswirkungen verheerend.

Wir können und müssen mehr tun, um den Tabakkonsum einzuschränken. Sowohl über Gesetze, um den Zugang zu Tabakprodukten zu beschneiden, als auch über Aufklärung, um junge Menschen davon abzuhalten, mit dem Rauchen anzufangen und um den Abhängigen zu helfen, aufzuhören.

Die gute Nachricht ist, daß es nie zu spät ist aufzuhören – weil es nie zu spät ist herauszufinden, daß es ohne Tabak ein besseres Leben gibt. An diesem Weltnichtrauchertag schließe ich mich daher dem Aufruf an alle Raucher an, “ Abschied von der Schachtel zu nehmen“. Dabei hege ich die Hoffnung, daß sie die Kraft und den Willen haben werden, dieses bessere Leben zu entdecken.

Praktikant/-in für Bonner UNRIC-Büro gesucht

UNRIC bietet im Bonner Büro ein 8- bis 12-wöchiges Praktikum ab Mai 2018 an.
Bewerber/-innen sollten sich noch im Studium befinden, oder vor kurzem ihr Studium beendet haben und erste Erfahrungen in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit oder im Journalismus besitzen.
Sehr gute Englisch- und Deutschkenntnisse sind Voraussetzung. Das Praktikum ist unbezahlt.
Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen an:
[email protected]

UNRIC Verbindungsbüro in Deutschland, Bonn
Tel.: +49 (0)228 / 815-2773 / 2774
Fax: +49 (0)228 / 815-2777

UN Card 2016 DE 250px front