Mittwoch, 22 November 2017
UNRIC logo - Deutsch
                

Pressefreiheit ist ein Grundstein der Menschenrechte

UNIC/165

Generalsekretär Kofi Annan zum Tag der Pressefreiheit (3. Mai)

NEW YORK, 3. Mai 1999 -- Zum Tag der Pressefreiheit am 3. Mai hat UNO-Generalsekretär Kofi Annan, folgende Erklärung abgegeben:

Die Pressefreiheit ist ein Grundstein der Menschenrechte. Sie macht die Regierungen für ihre Taten verantwortlich und ist eine Warnung an alle, daß Straflosigkeit eine Illusion ist. Sie fördert Wissen und Verständnis innerhalb der Staaten und zwischen diesen.

Die Pressefreiheit trägt dazu bei, daß die Völker in aller Welt besser verstehen, was uns vereint und nicht nur was uns trennt. Dennoch gibt es immer noch einige, die den Wert der Redefreiheit für die Gesellschaft in Frage stellen. Es gibt einige, die meinen, sie bedrohe die Stabilität und gefährde den Fortschritt. Ja manche sehen in der Redefreiheit etwas, das Ihnen vom Ausland aufgezwungen wird und nicht etwas, das dem ureigensten Wunsch der Menschen nach Freiheit entspricht.

Dieser Einwand wird allerdings nie von der Bevölkerung vorgebracht, sondern von Regierungen; nie von den Machtlosen, sondern von den Mächtigen; nie von jenen, die keine Stimme haben, sondern von denen, die nur sich selbst eine Mitsprache gestatten. Warum unterwerfen wir diesen Einwand nicht ein für alle Mal der einzigen Überprüfung, die wirklich zählt? Lassen wir doch jeden Menschen frei darüber entscheiden, ob sie mehr oder weniger wissen, ob sie gehört werden oder stumm bleiben, ob sie aufrecht stehen oder in die Knie gezwungen werden wollen!

Die Redefreiheit ist ein Recht, für das es zu kämpfen gilt, und nicht eine Segnung, die man sich herbei wünscht. Mehr noch: Sie ist das entscheidende Instrument für den Austausch von Ideen zwischen Nationen und Kulturen, ohne den es keine echte Verständigung und keine dauerhafte Zusammenarbeit geben kann.

Heute wird der Tag der Pressefreiheit zum letzten Mal im 20. Jahrhundert begangen. Aus diesem Anlaß spreche ich den Journalisten in aller Welt meine Anerkennung für ihren Mut und ihr Engagement aus, uns die Wahrheit bringen, damit Freiheit und Zusammenarbeit in jedem Land, in jedem Volk und in jeder Glaubensrichtung gedeihen können.

Praktikant/-in für Bonner UNRIC-Büro gesucht

UNRIC bietet im Bonner Büro ein 8- bis 12-wöchiges Praktikum ab März 2018 an.
Bewerber/-innen sollten sich noch im Studium befinden, oder vor kurzem ihr Studium beendet haben und erste Erfahrungen in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit oder im Journalismus besitzen.
Sehr gute Englisch- und Deutschkenntnisse sind Voraussetzung. Das Praktikum ist unbezahlt.
Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen an:
[email protected]

UNRIC Verbindungsbüro in Deutschland, Bonn
Tel.: +49 (0)228 / 815-2773 / 2774
Fax: +49 (0)228 / 815-2777

UN Card 2016 DE 250px front