Dienstag, 21 November 2017
UNRIC logo - Deutsch
                

Hans C. Graf Sponeck (Deutschland) zum Humanitären Koordinator im Irak ernannt

UNIC/BIO/5
BIOGRAPHIE

Generalsekretär Kofi Annan hat den Deutschen Hans C. Graf Sponeck zum Humanitären Koordinator der Vereinten Nationen im Irak ernannt. Graf Sponeck tritt die Nachfolge des Iren Denis Halliday an, der den Irak am 30. September verlassen wird. Der Generalsekretär hat Herrn Halliday besonderen Dank für seinen persönlichen Einsatz und Erfahrung bei seinem komplexen Auftrag ausgesprochen.

Als Humanitärer Koordinator untersteht Graf Sponeck im Rang eines Beigeordneten General-sekretärs dem Exekutivdirektor des Irak-Programms, Benon Sevan. Das Büro des Irak-Programms war von Generalsekretär Annan im Oktober 1997 eingerichtet worden, um die verschiedenen Maßnahmen des Sekretariats der Vereinten Nationen im Zusammenhang mit den Sicherheitsrats-reso-lutionen 986 (1995) und 661 (1990) zu bündeln.

Seit 1997 wurden nahezu sieben Millionen Tonnen Nahrungsmittel im Wert von mehr als 2,2 Milliarden Dollar und Medikamente im Wert von 366 Millionen Dollar im Rahmen des „Öl-für-Nahrung“-Programms an den Irak geliefert.

Graf Sponeck trat 1968 in den Dienst des Entwicklungsprogramms der Vereinten Nationen (UNDP) ein und war in Ghana, in der Türkei und am Sitz der Vereinten Nationen in New York tätig. Er war ortsansässiger Koordinator der Vereinten Nationen in Botswana von 1983-1988, in Pakistan von 1988-1994 und in Indien von 1994-1997.

Graf Sponeck hat an den Universitäten Tübingen und Bonn moderne europäische Geschichte und an den Staatsuniversitäten von Louisiana und Washington Anthropologie und Soziologie studiert. Darüberhinaus hat er sich am Ost-West-Zentrum in Honolulu mit Migration in Asien beschäftigt. Graf Sponeck ist verheiratet und hat drei Kinder.

Er wird seinen gegenwärtigen Posten als Regionalvertreter und Direktor für Europäische Angelegenheiten im Büro des UNO-Entwicklungsprogramms in Genf gegen Ende Oktober verlassen, um seine neue Aufgabe in Bagdad anzutreten.

Praktikant/-in für Bonner UNRIC-Büro gesucht

UNRIC bietet im Bonner Büro ein 8- bis 12-wöchiges Praktikum ab März 2018 an.
Bewerber/-innen sollten sich noch im Studium befinden, oder vor kurzem ihr Studium beendet haben und erste Erfahrungen in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit oder im Journalismus besitzen.
Sehr gute Englisch- und Deutschkenntnisse sind Voraussetzung. Das Praktikum ist unbezahlt.
Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen an:
[email protected]

UNRIC Verbindungsbüro in Deutschland, Bonn
Tel.: +49 (0)228 / 815-2773 / 2774
Fax: +49 (0)228 / 815-2777

UN Card 2016 DE 250px front