Mittwoch, 22 November 2017
UNRIC logo - Deutsch
                

Die Friedenssicherungseinsätze der Vereinten Nationen

UNIC/85
Fakten und Zahlen

(Stand: 1. Dezember 1997)

Von den bisher insgesamt 46 Friedenssicherungseinsätzen der Vereinten Nationen sind der-zeit noch 15 im Gange; 31 Friedensmissionen wurden bereits abgeschlossen. Die zu Beginn der 90er Jahre rasant anwachsenden Ausgaben für diese Einsätze (von $ 379 Millionen 1990 auf $3,5 Milliarden 1994) sind vor allem durch die Beendigung des UNPROFOR-Einsatzes im ehemaligen Jugoslawien Ende 1995 wesentlich zurückgegangen Die Einsatzkosten für den Zeitraum 1. Juli 1997 bis 30. Juni 1998 betragen schätzungsweise rund $1,1 Milliarden.


I. Laufende Friedenssicherungseinsätze (15)

AFRIKA

1. Angola - MONUA Beobachtermission der Vereinten Nationen in Angola, seit Juli 1997 im Einsatz. Stärke am 30. November 1997: 2.795 Mann. Todesfälle: 4. Budget für den Zeitraum 1. Juli 1997 bis 30. Juni 1998: $ 155 Millionen.

2. Westliche Sahara - MINURSO Mission der Vereinten Nationen für das Referendum in der Westlichen Sahara, seit April 1991 im Einsatz. Stärke am 30. November 1997: 242 Mann. Todesfälle: 7. Budget für den Zeitraum 1. Juli 1997 bis 30. Juni 1998: $ 30,2 Millionen. (Zusätzlich $ 17,9 Millionen beantragt für die Wiederaufnahme des Wähleridentifikationsverfahrens.)

AMERIKA

3. Haiti - MIPONUH Zivilpolizeimission der Vereinten Nationen in Haiti, seit Dezember 1997 im Einsatz. Autorisierte Stärke: 300 Mann. Kostenschätzung für sechs Monate: $ 14 Millionen. (Der revidierte Budgetansatz für den Zeitraum 1. Juli 1997 bis 30. Juni 1998 betrug $20,6 Millionen und bezog sich auf die Beibehaltung der Vorgängereinsätze von MIPONUH, nämlich UNSMIH (die im Juni 1997 endete), UNTMIH (August-November 1997) sowie auf die Liquidierung des UNTMIH-Einsatzes.)

ASIEN

4. Indien/Pakistan - UNMOGIP Militärische Beobachtergruppe der Vereinten Nationen in Indien und Pakistan, seit Januar 1949 im Einsatz. Stärke am 30. November 1997: 44 Mann. Todesfälle: 9. Kostenschätzung für 1997: $ 6,4 Millionen.

5. Tadschikistan - UNMOT Beobachtermission der Vereinten Nationen in Tadschikistan, seit Dezember 1994 im Einsatz. Stärke am 30. November 1997: 44 Mann. Todesfälle: 1. Budget für den Zeitraum 1. Juli 1997 bis 30. Juni 1998: $ 8,3 Millionen. (Eine geplante Erweiterung des Einsatzes würde voraussichtlich $13,7 Millionen für sechs Monate kosten.)

EUROPA

6. Bosnien & Herzegowina - UNMIBH Mission der Vereinten Nationen in Bosnien und Herzegowina, seit Dezember 1995 im Einsatz (schließt die Internationale Polizeitruppe IPTF mit ein). Stärke am 30. November 1997: 2.047 Mann. Todesfälle: 10. Budget für den Zeitraum 1. Juli 1997 bis 30. Juni 1998: $ 189,5 Millionen.

7. Kroatien - UNMOP Beobachtermission der Vereinten Nationen in Prevlaka, seit Januar 1996 im Einsatz. Stärke am 30. November 1997: 28 Mann. Kosten im UNMIBH-Einsatz mitveranschlagt.

8. Kroatien - UNTAES Übergangsverwaltung der Vereinten Nationen für Ostslawonien, Baranja und West-Sirmium, seit Januar 1996 im Einsatz. Stärke am 30. November 1997: 1.226 Mann. Todesfälle: 10. Budget für den Zeitraum 1. Juli 1997 bis 30. Juni 1998: $ 275,4 Millionen.

9. Zypern - UNFICYP Friedenssicherungstruppe der Vereinten Nationen in Zypern, seit März 1964 im Einsatz. Stärke am 30. November 1997: 1.267 Mann. Todesfälle: 168. Budget für den Zeitraum 1. Juli 1997 bis 30. Juni 1998: $ 48 Millionen, davon werden $ 29 Millionen durch Pflichtbeiträge der Mitgliedstaaten aufgebracht, der Rest durch freiwillige Beiträge Zyperns ($ 15,3 Millionen) und Griechenlands ($ 3,7 Millionen).

10. Ehemalige Jugoslawische Republik Mazedonien - UNPREDEP Präventive Einsatztruppe der Vereinten Nationen, seit März 1995 im Einsatz. Stärke am 30. November 1997: 928 Mann. Todesfälle: 4. Budget für den Zeitraum 1. Juli 1997 bis 30. Juni 1998: $ 46,5 Millionen.

11. Georgien - UNOMIG Beobachtermission der Vereinten Nationen in Georgien, seit August 1993 im Einsatz. Stärke am 30. November 1997: 106 Mann. Todesfälle: 3. Budget für den Zeitraum 1. Juli 1997 bis 30. Juni 1998: $ 18,6 Millionen. (Eine geplante Erweiterung des UNOMIG-Einsatzes würde rund $ 1,7 Millionen kosten.)

NAHER OSTEN

12. Golan-Höhen - UNDOF Beobachtertruppe der Vereinten Nationen für die Truppentrennung, seit Juni 1974 im Einsatz. Stärke am 30. November 1997: 1.048 Mann. Todesfälle: 39. Budget für den Zeitraum 1. Juli 1997 bis 30. Juni 1998: $ 33,6 Millionen.

13. Irak/Kuwait - UNIKOM Beobachtungsmission der Vereinten Nationen in Irak/Kuwait, seit April 1991 im Einsatz. Stärke am 30. November 1997: 1.049 Mann. Todesfälle: 10. Budget für den Zeitraum 1. Juli 1997 bis 30. Juni 1998: $ 51,5 Millionen. (Zwei Drittel der Kosten -- $ 33 Millionen -- werden von Kuwait getragen.)

14. Libanon - UNIFIL Interimstruppe der Vereinten Nationen im Libanon, seit März 1978 im Einsatz. Stärke am 30. November 1997: 4.475 Mann. Todesfälle: 222. Budget für den Zeitraum 1. Juli 1997 bis 30. Juni 1998: $ 125 Millionen.

15. Naher Osten - UNTSO Organisation der Vereinten Nationen zur Überwachung des Waffenstillstands, seit Juni 1948 im Einsatz. Stärke am 30. November 1997: 156 Mann. Todesfälle: 38. Budget für 1997: $ 23,7 Millionen.

Anmerkung: Die Kosten für UNTSO und UNMOGIP werden aus dem ordentlichen Haushalt der Vereinten Nationen bestritten. Die Einsatzkosten der 13 anderen Friedensmissionen werden über eigene Sonderkonten abgerechnet, an die alle Mitgliedstaaten Pflichtbeiträge entrichten. Die genannten Budgets gelten, falls nicht anders angegeben, für das Finanzjahr 1. Juli 1997 bis 30. Juni 1998. Die angegebene Zahl der Truppenstärke schließt Miliär und/oder Zivilpolizei mit ein. In der Zahl der Todesfälle sind auch die beim Einsatz ums Leben gekommenen örtlichen Mitarbeiter mit eingerechnet. 

II. Abgeschlossene Friedenssicherungseinsätze (31)

AFRIKA

1. Angola - UNAVEM I Erste Verifikationsmission der Vereinten Nationen in Angola, Januar 1989 bis Juni 1991.

2. Angola - UNAVEM II Zweite Verifikationsmission der Vereinten Nationen in Angola, Juni 1991 bis Februar 1995.

3. Angola - UNAVEM III Dritte Verifikationsmission der Vereinten Nationen in Angola, Februar 1995 bis Juni 1997.

4. Tschad/Libyen - UNASOG Beobachtergruppe der Vereinten Nationen für den Aouzou-Streifen, Mai 1994 bis Juni 1994.

5. Kongo - ONUC Operation der Vereinten Nationen im Kongo, Juli 1960 bis Juni 1964.

6. Liberia - UNOMIL Beobachtermission der Vereinten Nationen in Liberia, September 1993 bis September 1997.

7. Mosambik - ONUMOZ Operation der Vereinten Nationen in Mosambik, Dezember 1992 bis Dezember 1994.

8. Namibia - UNTAG Übergangshilfsgruppe der Vereinten Nationen, April 1989 bis März 1990.

9. Ruanda - UNAMIR Hilfsmission der Vereinten Nationen für Ruanda, Oktober 1993 bis März 1996.

10. Ruanda/Uganda - UNOMUR Beobachtermission der Vereinten Nationen in Uganda/Ruanda, Juni 1993 bis September 1994.

11. Somalia - UNOSOM I Erste Operation der Vereinten Nationen in Somalia, April 1992 bis März 1993.

12. Somalia - UNOSOM II Zweite Operation der Vereinten Nationen in Somalia, März 1993 bis März 1995.

AMERIKA

13. Mittelamerika - ONUCA Beobachtergruppe der Vereinten Nationen in Mittelamerika, November 1989 bis Januar 1992.

14. Dominikanische Republik - DOMREP Mission des Vertreters des Generalsekretärs in der Dominikanischen Republik, Mai 1965 bis Oktober 1966.

15. El Salvador - ONUSAL Beobachtermission der Vereinten Nationen in El Salvador, Juli 1991 bis April 1995.

16. Guatemala - MINUGA Verifikationsmission der Vereinten Nationen in Guatemala, Januar bis Mai 1997.

17. Haiti - UNMIH Mission der Vereinten Nationen in Haiti, September 1993 bis Juni 1996.

18. Haiti - UNSMIH Unterstützungsmission der Vereinten Nationen in Haiti, Juli 1996 bis Juli 1997.

19. Haiti - UNTMIH Übergangsmission der Vereinten Nationen in Haiti, August bis November 1997.

ASIEN

20. Afghanistan/Pakistan - UNGOMAP Mission der guten Dienste der Vereinten Nationen in Afghanistan und Pakistan, April 1988 bis März 1990.

21. Kambodscha - UNAMIC Vorausmission der Vereinten Nationen in Kambodscha, Oktober 1991 bis März 1992.

22. Kambodscha - UNTAC Übergangsbehörde der Vereinten Nationen in Kambodscha, März 1992 bis September 1993.

23. Indien/Pakistan - UNIPOM Beobachtungsmission der Vereinten Nationen in Indien/Pakistan, September 1965 bis März 1966.

24. Westneuguinea - UNSF Sicherheitstruppe der Vereinten Nationen in Westneuguinea (Westirian), Oktober 1962 bis April 1963.

EUROPA

25. Kroatien - UNCRO Organisation der Vereinten Nationen zur Wiederherstellung des Vertrauens in Kroatien, März 1995 bis 15. Januar 1996.

26. Ehemaliges Jugoslawien - UNPROFOR Schutztruppe der Vereinten Nationen, März 1992 bis Dezember 1995.

NAHER/MITTLERER OSTEN

27. Iran/Irak - UNIIMOG Militärbeobachtergruppe der Vereinten Nationen in Iran/Irak, August 1988 bis Februar 1991.

28. Libanon - UNOGIL Beobachtungsgruppe der Vereinten Nationen im Libanon, Juni bis Dezember 1958.

29. Naher Osten - UNEF I Erste Notstandstruppe der Vereinten Nationen, November 1956 bis Juni 1967.

30. Naher Osten - UNEF II Zweite Notstandstruppe der Vereinten Nationen, Oktober 1973 bis Juli 1979.

31. Jemen - UNYOM Beobachtungsmission der Vereinten Nationen im Jemen, Juli 1963 bis September 1964. 

III. Die truppenstellenden Staaten

68 UNO-Mitgliedstaaten und ein Nichtmitglied beteiligen sich an den laufenden 15 Friedenssicherungseinsätzen der Vereinten Nationen mit insgesamt 18.808 Blauhelmen und Militärbeobachtern (Stand: 30. September 1997).

Polen 1.116
Russische Föderation 1.065
Bangladesch 1.022
Finnland 916
Österreich 915
Kanada 871
Belgien 819
Vereinigte Staaten 817
Ghana 761
Irland 725
Norwegen 724
Simbabwe 700
Pakistan 671
Nepal 662
Fidschi 634
Indien 585
Argentinien 553
Sambia 520
Portugal 475
Frankreich 464
Vereinigtes Königreich 440
Slowakische Republik 362
Ukraine 324
Jordanien 229
Namibia 194
Deutschland 191
Schweden 159
Rumänien 155
Dänemark 125
Ungarn 115
Indonesien 115
Ägypten 99
Italien 95
Malaysia 93
Kenia 84
Bulgarien 83
Mali 76
Niederlande 69
Nigeria 61
Senegal 57
Spanien 56
Uruguay 55
Australien 52
Tschechische Republik      51
Brasilien 48
Japan 45
Türkei 43
Chile 37
China 32
Schweiz 32
Republik Korea 27
Tunesien 20
Neuseeland 18
Griechenland 13
Honduras 12
Estland 11
Benin 10
Litauen 8
Guinea-Bissau 7
Togo 7
Venezuela 6
Singapur 5
Thailand 5
Kongo 4
Guinea 3
Tansania 3
El Salvador 2
Albanien 1
Kuba 1

Praktikant/-in für Bonner UNRIC-Büro gesucht

UNRIC bietet im Bonner Büro ein 8- bis 12-wöchiges Praktikum ab März 2018 an.
Bewerber/-innen sollten sich noch im Studium befinden, oder vor kurzem ihr Studium beendet haben und erste Erfahrungen in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit oder im Journalismus besitzen.
Sehr gute Englisch- und Deutschkenntnisse sind Voraussetzung. Das Praktikum ist unbezahlt.
Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen an:
[email protected]

UNRIC Verbindungsbüro in Deutschland, Bonn
Tel.: +49 (0)228 / 815-2773 / 2774
Fax: +49 (0)228 / 815-2777

UN Card 2016 DE 250px front