Mittwoch, 22 November 2017
UNRIC logo - Deutsch
                

Beitragszahlungen an die Vereinten Nationen

UNIC/52/Rev.2*
Fakten und Zahlen

(Stand: 1. Juli 1997)

Mit Anfang Juli betrugen die Außenstände der von den Mitgliedstaaten geschuldeten Beitragszahlungen an die Vereinten Nationen insgesamt mehr als US$ 2,4 Milliarden. Davon entfallen auf Beiträge an den ordentlichen Haushalt rund US$ 700 Millionen und auf die Friedenssicherungseinsätze US$ 1,7 Milliarden.

71 Mitgliedstaaten sowie zwei Nichtmitgliedstaaten haben bis Ende Juni 1997 ihren Beitrag zum ordentlichen Haushalt der Vereinten Nationen 1997 in voller Höhe entrichtet. Dazu gehört auch Deutschland, das mit der vor kurzem erfolgten Überweisung des zweiten Teilbetrages nunmehr seinen gesamten Jahresbeitrag an die Vereinten Nationen in Höhe von US$ 96,496.142 beglichen hat. Andere der insgesamt 185 UNO-Mitgliedstaaten haben Teilbeiträge bezahlt. 

1.   Ordentlicher Haushalt

In der zeitlichen Reihenfolge ihrer Zahlung haben folgende Länder bisher ihre Beiträge 1997 in voller Höhe entrichtet:

1. Mikronesien $ 106.508
2. Finnland $ 6,603.489
3. Kuwait $ 2,023.649
4. Schweden $ 13,100.469
5. Liechtenstein $ 106.508
6. Dänemark $ 7,668.567
7. Kanada $ 33,123.952
8. Republik Korea $ 8,733.647
9. Singapur $ 1,491.111
10. Bahrain $ 213.015
11. Norwegen $ 5,964.442
12. Österreich $ 9,266,186
13. Island $ 319,523
14. Irland $ 2,236.666
15. Neuseeland $ 2,556.189
16. Südafrika $ 3,408.252
17. Niederlande $ 16,934.753
18. Sri Lanka $ 106.508
19. Australien $ 15,763.167
20. Malaysia $ 1,491.111
21. Slowakei $ 852.063
22. Tschechische Republik $ 2,562.697
23. Italien $ 55,916.639
24. Luxemburg $ 745.555
25. Malta $ 106,508
26. Slowenien $ 745,555
27. Thailand $ 1,384.603
28 Fidschi $ 106.508
29. Frankreich $ 68,378.061
30. Polen $ 3,514.760
31. Brunei $ 213.015
32. Monaco $ 106.508
33. Kolumbien $ 1,366.186
34. Zypern $ 319.523
35. Samoa $ 106.508
36. Namibia $ 106.508
37. Indien $ 3,301.745
38. Palau $ 106.508
39. Spanien $ 25,348.876
40. Pakistan $ 642.571
41. Ägypten $ 852.063
42. Simbabwe $ 107.977
43. Burkina Faso $ 137.280
44. Marshall Inseln $ 129.469
45. Indonesien $ 1,491.111
46. Belgien $ 10,757.297
47. Jamaika $ 106.508
48. Myanmar $ 106.508
49. Malediven $ 106.508
50. Saudi Arabien $ 8,788.800
51. Tunesien $ 319.523
52. Vereinigtes Königreich $ 56,662.194
53. Griechenland $ 4,047.299
54. Bahamas $ 113.015
55. Japan $ 166,684.838
56. San Marino $ 106.508
57. Chile $ 106.508
58. Russische Föderation $ 45,478.807
59. Gabun $ 309.499
60. Libyen $ 344.281
61. Mosambik $ 122.400
62. Nigeria $ 1,171.586
63. Botswana $ 106.508
64. Syrien $ 532.540
65. Philippinen $ 639.047
66. Papua-Neuguinea $ 106.508
67. Bangladesch $ 106.508
68. Senegal $ 106.508
69. Vereinigte Arabische Emirate       $ 2,023.649
70. Deutschland $ 96,496.142
71. Äthiopien $ 106.508

Von den 15 größten Beitragszahlern haben Teilbeträge für Außenstände aus den Vorjahren entrichtet: Vereinigte Staaten ($ 190 Millionen) und Ukraine ($ 1,5 Millionen).

Folgende Nichtmitgliedstaaten haben ihre Beiträge zum ordentlichen Haushalt der Vereinten Nationen 1997 beglichen: Schweiz ($ 388.000) und Heiliger Stuhl ($ 10.652).

Hauptschuldner von Beiträgen für den ordentlichen Haushalt der Vereinten Nationen von 1997 und den Vorjahren sind: Vereinigte Staaten ($ 498,7 Millionen), Ukraine ($ 43,8 Millionen) und Brasilien ($ 23,2 Millionen).

2.   Internationale Gerichtshöfe

Insgesamt $ 2,4 Millionen schulden die UNO-Mitgliedstaaten an Beiträgen für die beiden Internationalen Strafgerichtshöfe für das ehemalige Jugoslawien und Ruanda. Von den 15 größten Beitragszahlern haben folgende Staaten ihre Beiträge an die Gerichtshöfe für 1997 voll entrichtet (Stand 15. Juni 1997):

1. Vereinigte Staaten $ 3,755,443
2. Japan $ 1,978,759
3. Deutschland $ 1,145,679
4. Frankreich $ 811,838
5. Vereinigtes Königreich $ 672,745
6. Italien $ 663,828
7. Kanada $ 393,271
8. Spanien $ 300,943
9. Niederlande $ 201,062
10. Australien $ 187,155
11. Belgien $ 127,718
Alle anderen Mitgliedstaaten       $ 1,964,045

3.      Friedenssicherungseinsätze

Mit Stand vom 15. Juni schuldeten die Mitgliedstaaten der Vereinten Nationen insgesamt $ 1,690,055,750 an Beiträgen für die UNO-Friedenssicherungseinsätze. Die aus den Vorjahren aufgelaufenen Schulden betragen dabei rund $ 1,4 Milliarden; an Beiträgen für das Jahr 1997 sind noch $ 263 Millionen offen.

Als einziger der 15 größten Beitragszahler hat das Vereinigte Königreich alle fälligen Beitragszahlungen für die Friedensoperationen voll beglichen. Während die meisten Staaten aus dieser Gruppe einen Großteil ihrer diesjährigen Beiträge für die Blauhelmeinsätze bezahlt hat, hat lediglich die Russische Föderation 1997 bisher noch keine Zahlung geleistet.

Hauptschuldner von Beiträgen für UNO-Friedenseinsätze aus 1997 und den Vorjahren sind: Vereinigte Staaten ($ 969,8 Millionen), Russische Föderation ($ 234 Millionen), und Ukraine ($ 202,9 Millionen).

_____________________________

* Die vorliegende Fassung ersetzt die Pressemitteilung UNIC/52/Rev.1 vom Juli 1997.

Praktikant/-in für Bonner UNRIC-Büro gesucht

UNRIC bietet im Bonner Büro ein 8- bis 12-wöchiges Praktikum ab März 2018 an.
Bewerber/-innen sollten sich noch im Studium befinden, oder vor kurzem ihr Studium beendet haben und erste Erfahrungen in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit oder im Journalismus besitzen.
Sehr gute Englisch- und Deutschkenntnisse sind Voraussetzung. Das Praktikum ist unbezahlt.
Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen an:
[email protected]

UNRIC Verbindungsbüro in Deutschland, Bonn
Tel.: +49 (0)228 / 815-2773 / 2774
Fax: +49 (0)228 / 815-2777

UN Card 2016 DE 250px front