Dienstag, 21 November 2017
UNRIC logo - Deutsch
                

UNO-Generalsekretär Kofi Annan: „Wir müssen der Bildung mehr Aufmerksamkeit zollen“

UNRIC/144

Erklärung zum Internationalen Tag der Jugend, 12. August 2006

VEREINTE NATIONEN/NEW YORK, 8. August 2006 – Das Thema des diesjährigen Internationalen Tags lautet „Armut gemeinsam anpacken: Junge Menschen und die Ausrottung der Armut“.

Die mehr als eine Milliarde jungen Leute der Welt sind ein Schlüssel für Entwicklung und können die Hauptakteure für Innovation und positiven Sozialwandel werden. Allerdings beraubt das Ausmaß der Jugendarmut die Welt dieses Potenzials. In einer Welt großer Reichtümer muss einer von fünf Jungendlichen zwischen 15 und 24 Jahren seine Existenz mit weniger als einem US-Dollar pro Tag und die Hälfte von ihnen mit weniger als zwei US-Dollar fristen.

Während die Jugend ein Viertel der Weltarbeitskräfte stellt, ist die Hälfte von ihnen arbeitslos. Arbeitgeber haben offenbar Schwierigkeiten dauerhafte Beschäftigungen mit guten Perspektiven für junge Leute – außer den Gutausgebildeten – bereitzustellen. Ohne richtige Arbeit sind junge Leute besonders anfällig für Armut, die wiederum den Zugang zu Ausbildung, grundlegende Gesundheitsdienste und weitere Beschäftigungsmöglichkeit erschwert. Auf lange Sicht können benachteiligte junge Menschen nicht die Vorteile geniessen, die üblicherweise durch regelmäßige und dauerhafte Beschäftigung entstehen, wie beispielsweise Vermögensbildung und starke soziale Netzwerke.

Unsere Herausforderung ist klar: Wir müssen mehr Aufmerksamkeit der Bildung und insbesondere der Übergangsphase von Ausbildung zur Anstellung zollen. Ebenso müssen die Möglichkeiten junger Leute, eine produktive Vollzeitbeschäftigung zu finden, das zentrale Ziel jeder nationalen Entwicklungsstrategie, inklusive Maßnahmen zur Armutsverringerung sein.

Die internationale Gemeinschaft hat anerkannt, was Experten „Verjüngung“ der Armut nennen und machten es zu einem vorrangigen Aufgabengebiet im Weltaktionsprogramm für die Jugend von 1995. Das Programm hat junge Leute als gleichwertige Partner in den weltweiten Bemühungen zur Ausrottung der Armut und zum Erreichen der Millenniums-Entwicklungsziele bezeichnet. Die Regierungsverpflichtungen zur Entwicklungsagenda wurden auf dem Weltgipfel im Jahr 2005 erneuert und bekräftigt. Lassen Sie unsere Anstregungen zur Unterstützung der Jugend an diesem Internationalen Tag verdoppeln und ihr enormes Potenzial zum Nutzen für uns alle freisetzen.

Praktikant/-in für Bonner UNRIC-Büro gesucht

UNRIC bietet im Bonner Büro ein 8- bis 12-wöchiges Praktikum ab März 2018 an.
Bewerber/-innen sollten sich noch im Studium befinden, oder vor kurzem ihr Studium beendet haben und erste Erfahrungen in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit oder im Journalismus besitzen.
Sehr gute Englisch- und Deutschkenntnisse sind Voraussetzung. Das Praktikum ist unbezahlt.
Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen an:
[email protected]

UNRIC Verbindungsbüro in Deutschland, Bonn
Tel.: +49 (0)228 / 815-2773 / 2774
Fax: +49 (0)228 / 815-2777

UN Card 2016 DE 250px front