Montag, 20 November 2017
UNRIC logo - Deutsch
                

UNO-Generalsekretär Kofi Annan: „Wasser und Kultur“

UNRIC/116

Erklärung zum Weltwassertag, 22. März 2006

VEREINTE NATIONEN/NEW YORK, 20. März 2006 –- Das Thema des diesjährigen Weltwassertags lautet „Wasser und Kultur“. Wasser ist nicht nur lebensnotwendig, es verfügt auch über eine weitgefächerte kulturelle Präsenz –- eine Inspiration für Künstler, ein Schwerpunkt in der wissenschaftlichen Forschung und ein unentbehrliches Element in religiösen Praktiken vieler Traditionen und Glaubensrichtungen.

Allerdings wird Wasser trotz seiner Bedeutung und oft heiligen Natur nach wie vor auf der ganzen Welt verschwendet und verunreinigt –- in Städten und auf dem Land gleichermaßen. 18 Prozent der Weltbevölkerung hat keinen Zugang zu sauberen Trinkwasser und 40 Prozent fehlt grundlegende sanitäre Einrichtungen. Jeden Tag sterben 6.000 Menschen –- die meisten davon Kinder –- an Wassermangel und -verunreinigungen.

Das ist der Grund, warum die Generalversammlung der Vereinten Nationen in einer Resolution den Zeitraum von 2005 bis 2015 zur Internationalen Aktionsdekade „Wasser für Leben“ ausgerufen haben, die zu mehr konzertiertem Handeln zur Erreichung international abgestimmter Ziele für den Zugang zu Wasser und Sanitäreinrichtungen aufruft.

Die Generalversammlung betont ebenso die Notwendigkeit, Frauen in allen Anstrengungen im Bezug auf Wasser einzubeziehen. In vielen Kulturen, darin eingeschlossen autochthone Gesellschaften, sind die Frauen die Wächter des Wassers. Sie sind es, die oft lange und beschwerliche Stunden mit Suche und Tragen des Wassers verbringen. Sie müssen in der Lage sein, in der Entscheidungsfindung über Verwendung und Handhabung des Wassers eingebunden zu sein, damit die Länder vollen Nutzen aus ihrem Wissen, ihren Fertigkeiten und ihrer Mitwirkung ziehen können.

Der diesjährige Weltwassertag fällt zusammen mit dem Vierten Weltwasserforum in Mexiko-Stadt. Ich rufe alle Teilnehmer zur Zusammenarbeit und zu einer klaren Botschaft an die Welt über die Dringlichkeit des Problems auf.

An diesem Tag findet auch die Vorstellung der Zweiten Ausgabe des Weltberichts über die Entwicklung der Wasserressourcen, der vom Weltprogramm zur Bewertung der Wasserressourcen des Systems der Vereinten Nationen veröffentlicht wird. Diese Publikation zeigt auf, was die Welt tun muss, damit die Probleme der Frischwasserversorgung angegangen werden und was das System der Vereinten Nationen zur Unterstützung beitragen kann. Ich empfehle es der weltweiten Leserschaft zur Lektüre.

Lassen Sie uns an diesem Weltwassertag die kulturelle, ökologische und wirtschaftliche Bedeutung von sauberem Wasser anerkennen und unsere Anstrengungen zum Schutz von Flüssen, Seen und des Grundwassers verstärken. Wir müssen Wasser gerechter verteilen und die Effizienz des Wassergebrauchs –- besonders in der Landwirtschaft – erhöhen. Lassen Sie uns eine nachhaltige Anstrengung unternehmen –- von internationalen Gremien, Regierungen und lokalen Körperschaften in allen Kulturen –-, die unsere Ziele erreicht.

Die zweite Ausgabe des Weltberichts über die Entwicklung der Wasserressourcen finden Sie unter:  www.unesco.org/water/wwap/wwdr2/table_contents.shtml

Praktikant/-in für Bonner UNRIC-Büro gesucht

UNRIC bietet im Bonner Büro ein 8- bis 12-wöchiges Praktikum ab März 2018 an.
Bewerber/-innen sollten sich noch im Studium befinden, oder vor kurzem ihr Studium beendet haben und erste Erfahrungen in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit oder im Journalismus besitzen.
Sehr gute Englisch- und Deutschkenntnisse sind Voraussetzung. Das Praktikum ist unbezahlt.
Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen an:
[email protected]

UNRIC Verbindungsbüro in Deutschland, Bonn
Tel.: +49 (0)228 / 815-2773 / 2774
Fax: +49 (0)228 / 815-2777

UN Card 2016 DE 250px front