Donnerstag, 23 November 2017
UNRIC logo - Deutsch
                

UNO-Generalsekretär Kofi Annan: „Schutz der biologischen Vielfalt in Trockengebieten ist besonders dringend“

UNRIC/128

Erklärung zum Internationalen Tag der biologischen Vielfalt, 22. Mai 2006

VEREINTE NATIONEN/NEW YORK, 20. Mai 2006 – Biologische Vielfalt durchdringt alles menschliche Tun und Handeln und ist unmittelbar mit dem Wohlergehen unseres Planeten und dem langfristigen menschlichen Fortschritt verbunden.

Allerdings ist diese Grundlage des Lebens unter beständigem Druck. Die Millenniums-Ökosystemstudie – eine vierjährige Forschungsarbeit von mehr als 1300 Wissenschaftlern, belegt klar den Schaden, der unserer Welt zugefügt worden ist: Die Umwelt hat sich im letzten halben Jahrhundert dramatisch verändert. Die Ergebnisse zeigen die Notwendigkeit entschiedenen Handelns zum Schutz unseres Planeten.

Das diesjährige Thema des Internationalen Tages – Schutz der biologischen Vielfalt in Trockengebieten – hebt eine Gebietsart hervor, die besonders dringend unserer Aufmerksamkeit bedarf. Die Zerstörung von Trockengebieten, die 40 Prozent der Landoberfläche unseres Planeten ausmachen, hat erhebliche Auswirkungen: Ungefähr 2300 Tierarten sind vom Aussterben bedroht. Erhebliche Ernteausfälle und wirtschaftliche Kosten werden auf mehr als 42 Milliarden US-Dollar pro Jahr geschätzt.

Diese Konsequenzen sind besonders beunruhigend, weil sie in unverhältnismäßiger Weise von den ärmsten und anfälligsten Menschen getragen werden. Trockengebiete befinden sich in acht der zehn am wenigsten entwickelten Ländern. Entwicklungländer wiederum sind die überwiegende Heimat von zwei Milliarden Menschen, die auf Ökosysteme von Trockengebieten angewiesen sind. Folglich hat ihre Verschlechterung weitreichende Auswirkungen auf unsere Anstrengungen, um Armut, Hunger und Krankheit zu bekämpfen. Bedeutende Schritte zur Erhaltung von Trockengebieten werden dabei helfen festzustellen, ob wir die Millenniums-Entwicklungsziele erreichen.

Ein solcher Schritt ist den Prozess der Wüstenbildung umzudrehen, der nicht nur Armut verschlimmert, sondern zum Teil Ursache für letztere ist. Der diesjährige Tag der biologischen Vielfalt fällt in das Internationalen Jahr der Wüsten und Wüstenbildung. Beide sich ergänzende Veranstaltungen zeigen die feste Verbindung von Umweltproblemen und heben die Notwendigkeit umfassenden und weltweiten Handelns auf.

Lassen Sie uns alle an diesem Internationalen Tag der biologischen Vielfalt beschliessen, mehr zum Schutz der biologischen Vielfalt, von der unser Planet abhängt, zu tun. Lassen Sie uns dazu verpflichten, unsere Trockengebiete zu schützen und lassen Sie uns zusammenarbeiten, damit wir das Ziel erreichen, bis zum Jahr 2010 die Verlustrate bei der biologischen Vielfalt erheblich zu senken.

Praktikant/-in für Bonner UNRIC-Büro gesucht

UNRIC bietet im Bonner Büro ein 8- bis 12-wöchiges Praktikum ab März 2018 an.
Bewerber/-innen sollten sich noch im Studium befinden, oder vor kurzem ihr Studium beendet haben und erste Erfahrungen in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit oder im Journalismus besitzen.
Sehr gute Englisch- und Deutschkenntnisse sind Voraussetzung. Das Praktikum ist unbezahlt.
Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen an:
deutschland@unric.org

UNRIC Verbindungsbüro in Deutschland, Bonn
Tel.: +49 (0)228 / 815-2773 / 2774
Fax: +49 (0)228 / 815-2777

UN Card 2016 DE 250px front