Donnerstag, 23 November 2017
UNRIC logo - Deutsch
                

UNO-Generalsekretär Kofi Annan ernennt Tom Koenigs zum Sondergesandten für Afghanistan

UNRIC/102

VEREINTE NATIONEN/NEW YORK, 28. Dezember 2005 – UNO-Generalsekretär Kofi Annan hat den Deutschen Tom Koenigs zum Sondergesandten für Afghanistan und zum Leiter der Unterstützungsmission ernannt. Tom Koenigs übernimmt das Amt vom Franzosen Jean Arnault, der diese Funktion seit Februar 2004 ausübte. 

Tom Koenigs war am 1. Januar 2005 von Bundesaußenminister Joschka Fischer zum Beauftragten der Bundesregierung für Menschenrechtspolitik und Humanitäre Hilfe im Auswärtigen Amt ernannt worden. Nach Jahren intensiver Arbeit auf dem Gebiet der Menschenrechtspolitik bei den Vereinten Nationen bringt er entsprechende Erfahrungen in die neue Aufgabe ein: Seit 2002 leitete er als Sondergesandter des UNO-Generalsekretärs die Beobachtermission der Vereinten Nationen in Guatemala (MINUGA), die zur Überwachung des 1996 unterzeichneten Friedensabkommens zwischen den vormaligen Bürgerkriegsparteien eingesetzt worden war. Im Rahmen dieses Abkommens spielte die Aufarbeitung der in den Bürgerkriegsjahren begangenen Menschenrechtsverletzungen mithilfe der hierfür geschaffenen Wahrheitskommission eine zentrale Rolle. 

Tom Koenigs war bereits zuvor, in den Jahren 1999 bis 2002, für die Vereinten Nationen tätig. Als stellvertretender Sondergesandter des UNO-Generalsekretärs im Kosovo war er für die allgemeine Zivilverwaltung verantwortlich. 

Vor seinem Wechsel zu den Vereinten Nationen war Tom Koenigs in der hessischen Landes- und Kommunalpolitik aktiv: Dort begann er seine Karriere 1983 als Fraktionsassistent der Grünen im Hessischen Landtag und wurde 1985 Stadtverordneter der Stadt Frankfurt am Main. Im selben Jahr übernahm er die Leitung des Ministerbüros im Hessischen Umweltministerium, ab 1987 war er dort für die Planungskoordination und Informationstechnologie zuständig.

Von 1989 bis 1999 war er Umweltdezernent (Wahlbeamter) der Stadt Frankfurt am Main, von 1993 bis 1997 zusätzlich Stadtkämmerer. Von 1994 bis 1997 war er außerdem Stellvertreter des Oberbürgermeisters.

Von 1990 bis 1999 war Tom Koenigs Vorsitzender des Vorstandes des Klimabündnisses, einer internationalen NGO, die 800 europäische Städte mit den Völkern des amazonischen Regenwaldes verbindet und sich für den Schutz des Weltklimas einsetzt. 

Tom Koenigs, geboren am 25. Januar 1944, ist verheiratet und hat drei Kinder. Er spricht spanisch, englisch und französisch. Nach dem Studium der Betriebswirtschaftslehre wurde er zunächst Wissenschaftlicher Tutor für Politische Ökonomie und Wissenschaftstheorie an der Freien Universität in Berlin. Er arbeitete auch als Übersetzer für lateinamerikanische Literatur, Buchhändler, Taxifahrer, Feingeräteelektroniker und Schweißer in Frankfurt am Main und Rüsselsheim, bevor er in die Politik wechselte.

Praktikant/-in für Bonner UNRIC-Büro gesucht

UNRIC bietet im Bonner Büro ein 8- bis 12-wöchiges Praktikum ab März 2018 an.
Bewerber/-innen sollten sich noch im Studium befinden, oder vor kurzem ihr Studium beendet haben und erste Erfahrungen in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit oder im Journalismus besitzen.
Sehr gute Englisch- und Deutschkenntnisse sind Voraussetzung. Das Praktikum ist unbezahlt.
Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen an:
[email protected]

UNRIC Verbindungsbüro in Deutschland, Bonn
Tel.: +49 (0)228 / 815-2773 / 2774
Fax: +49 (0)228 / 815-2777

UN Card 2016 DE 250px front