Montag, 20 November 2017
UNRIC logo - Deutsch
                

UNO-Generalsekretär Ban Ki-moon: „Wir können 14 Millionen Leben retten“

UNRIC/181

Erklärung zum Welttag der Tuberkulose, 24. März 2007

New York/Vereinte Nationen – Das Thema des diesjährigen Welttages der Tuberkulose – „Tuberkulose irgendwo bedeutet Tuberkulose überall” – ist ein Aufruf zu koordiniertem weltweiten Handeln in einer entscheidenden Phase des Kampfes gegen die Krankheit.

Heute sehen wir die Früchte der weltweiten Aktionen zur Eindämmung der Tuberkulose, aber auch die todbringenden Auswirkungen der Krankheit gerade für die verletzlichsten Gemeinschaften. Die Weltgesundheitsorganisation berichtet, dass die Zahl der Neuinfektionen ihren Höhepunkt hinter sich haben könnte und dass die Sterberate zu fallen beginnt – ein Zeichen, dass das Millenniums-Entwicklungsziel zur Verringerung der Tuberkulosefälle erreichbar ist. Etwa 60 Prozent der Tuberkulosefälle weltweit sind entdeckt und werden zu einem Großteil geheilt. Während des letzten Jahrzehnts haben, dank der Bemühungen von Regierungen und einer Vielzahl von Partnern, 26 Millionen Patienten eine wirkungsvolle Tuberkulosebehandlung erhalten.

Zur gleichen Zeit aber ist Tuberkulose in vielen Ländern auf dem Vormarsch. Jeden Tag tötet sie noch immer 4400 Menschen. Tuberkulose ist die Krankheit, an der die meisten an AIDS erkrankten Menschen sterben – und das Auftauchen und die Ausbreitung von medikamentenresistenter Tuberkulose bedroht uns nicht nur mit einer neuen Pandemie, sondern birgt auch ein ernstes Risiko für die Wirksamkeit der AIDS-Behandlungsprogramme.

Um die gravierende Bedrohung für die öffentliche Gesundheit und die benötigte weitergehende Antwort hervorzuheben, habe ich mit vielen Staats- und Regierungschefs den Aufruf zum Stopp der Tuberkulose, unterzeichnet und hoffe, dass viele weitere folgen werden. Allerdings müssen wir diese Verpflichtung, die wir unterzeichnet haben, auch mit Leben füllen. Wir müssen den Globalen Plan "Stopp der Tuberkulose" 2006 bis 2015, vollständig umsetzen. Wenn wir das schaffen, werden wir 14 Millionen Leben retten und die Entwicklung von dringend benötigten neuen Tuberkulosemedikamenten und -diagnosen, die elementar zur Ausrottung von Tuberkulose sind, möglich machen.

Eine kostengünstige Heilung von Tuberkulose gibt es seit mehr als 50 Jahren. Trotzdem sind diese lebensrettenden Behandlungen noch immer für viele unerreichbar. Wir brauchen mehr politischen Willen und wir brauchen eine bessere Finanzierung. Lasst dieses Jahr, das Jahr sein, in dem die Bemühungen gegen alle Formen von Tuberkulose erhöht werden – überall auf der Welt.

Praktikant/-in für Bonner UNRIC-Büro gesucht

UNRIC bietet im Bonner Büro ein 8- bis 12-wöchiges Praktikum ab März 2018 an.
Bewerber/-innen sollten sich noch im Studium befinden, oder vor kurzem ihr Studium beendet haben und erste Erfahrungen in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit oder im Journalismus besitzen.
Sehr gute Englisch- und Deutschkenntnisse sind Voraussetzung. Das Praktikum ist unbezahlt.
Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen an:
[email protected]

UNRIC Verbindungsbüro in Deutschland, Bonn
Tel.: +49 (0)228 / 815-2773 / 2774
Fax: +49 (0)228 / 815-2777

UN Card 2016 DE 250px front