Dienstag, 21 November 2017
UNRIC logo - Deutsch
                

Keine Einigung zur Korea-Krise im UNO-Sicherheitsrat

altTrotz der Drohungen Nordkoreas will das südkoreanische Militär heute eine Artillerieübung im Gelben Meer abhalten. Wie ein Sprecher des Generalstabs in Seoul weiter mitteilte, wurden die noch verbliebenen Bewohner der Insel Yonpyong aufgefordert, sich in unterirdische Schutzräume zu begeben. Die Region war vor knapp vier Wochen von Nordkorea aus mit Granaten beschossen worden. Dabei starben vier Menschen. - Die Führung in Pjöngjang drohte mit Militärschlägen, sollte es zu den Schießübungen kommen. Der UNO-Sicherheitsrat in New York scheiterte vorerst mit seinen Bemühungen, die Krise auf diplomatischem Weg zu entschärfen. Die von Russland beantragte Dringlichkeitssitzung wurde in der Nacht nach mehr als acht Stunden ohne gemeinsame Erklärung beendet. Umstritten war, ob Nordkorea für seinen Artilleriebeschuss der südkoreanischen Insel Yonpyong verurteilt werden sollte oder nicht. Anders als die USA wollten Russland und China lediglich eine Resolution billigen, in der beide Konfliktparteien zu höchster Zurückhaltung aufgefordert werden.

Praktikant/-in für Bonner UNRIC-Büro gesucht

UNRIC bietet im Bonner Büro ein 8- bis 12-wöchiges Praktikum ab März 2018 an.
Bewerber/-innen sollten sich noch im Studium befinden, oder vor kurzem ihr Studium beendet haben und erste Erfahrungen in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit oder im Journalismus besitzen.
Sehr gute Englisch- und Deutschkenntnisse sind Voraussetzung. Das Praktikum ist unbezahlt.
Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen an:
[email protected]

UNRIC Verbindungsbüro in Deutschland, Bonn
Tel.: +49 (0)228 / 815-2773 / 2774
Fax: +49 (0)228 / 815-2777

UN Card 2016 DE 250px front