Freitag, 24 November 2017
UNRIC logo - Deutsch
                

UNO warnt vor Konfrontation zwischen Sudan und Südsudan

Hervé Ladsous Wegen der gespannten Situation zwischen dem Sudan und dem Südsudan hat der Leiter der UNO-Blauhelmeinsätze beide Seiten aufgefordert, den Konflikt nicht weiter zu verschärfen.

Hervé Ladsous sagte auf einer von Deutschland beantragten Dringlichkeitssitzung des Sicherheitsrats, die UNO-Mission im Südsudan (UNMISS) habe bestätigt, dass am Donnerstag nahe dem Flüchtlingslager Jida im Südsudan mindestens zwei Bomben eingeschlagen seien. Zwar scheine keine der beiden Seiten zum Krieg zurückkehren zu wollen, es gebe aber "eine Besorgnis erregende Tendenz zur Eskalation und Destabilisierung", die zu einer "umfassenden Konfrontation" führen könne, sagte Ladsous. In den vertraulichen Beratungen des Sicherheitsrats sei die Stimmung äußerst besorgt gewesen, berichteten Teilnehmer. Der deutsche UNO-Botschafter Peter Wittig habe die sudanesischen Luftangriffe scharf verurteilt und beide Seiten dringend aufgerufen, eine weitere Eskalation abzuwenden. Beide Seiten müssten sofort ihre Verhandlungen fortsetzen und aufhören, die Rebellenbewegungen im jeweils anderen Land zu unterstützen.

Praktikant/-in für Bonner UNRIC-Büro gesucht

UNRIC bietet im Bonner Büro ein 8- bis 12-wöchiges Praktikum ab Mai 2018 an.
Bewerber/-innen sollten sich noch im Studium befinden, oder vor kurzem ihr Studium beendet haben und erste Erfahrungen in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit oder im Journalismus besitzen.
Sehr gute Englisch- und Deutschkenntnisse sind Voraussetzung. Das Praktikum ist unbezahlt.
Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen an:
[email protected]

UNRIC Verbindungsbüro in Deutschland, Bonn
Tel.: +49 (0)228 / 815-2773 / 2774
Fax: +49 (0)228 / 815-2777

UN Card 2016 DE 250px front