Dienstag, 21 November 2017
UNRIC logo - Deutsch
                

Gewalt in Syrien – UNICEF schlägt Alarm

465173Hunderte Kinder sind seit Beginn des Blutvergießens in Syrien vor knapp elf Monaten getötet oder verletzt worden. Das meldet das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen (UNICEF).

Es gibt Berichte von Kindern, die willkürlich verhaftet, gefoltert oder in der Haft sexuell missbraucht wurden, berichtet UNICEF. Die Angriffe der Regierungstruppen auf Wohnsiedlungen in der Stadt Homs in den vergangenen Tagen verschlimmerten die Notlage der Kinder zweifellos.

„Das muss aufhören. Wenn auch nur ein Kind getötet wird, ist das ein Kind zu viel", sagte UNICEF-Exekutivdirektor Anthony Lake. „Wir bitten die syrischen Behörden dringend, Hilfe für alle diejenigen zuzulassen, die sie akut brauchen."

UNICEF hat nach eigenen Angaben keinen Zugang zu den betroffenen Gebieten in Homs und kann keine Aussagen zur dortigen Lage machen. Glaubwürdigen Berichten zufolge sind jedoch auch Kinder von den gewalttätigen Angriffen betroffen.

Praktikant/-in für Bonner UNRIC-Büro gesucht

UNRIC bietet im Bonner Büro ein 8- bis 12-wöchiges Praktikum ab März 2018 an.
Bewerber/-innen sollten sich noch im Studium befinden, oder vor kurzem ihr Studium beendet haben und erste Erfahrungen in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit oder im Journalismus besitzen.
Sehr gute Englisch- und Deutschkenntnisse sind Voraussetzung. Das Praktikum ist unbezahlt.
Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen an:
[email protected]

UNRIC Verbindungsbüro in Deutschland, Bonn
Tel.: +49 (0)228 / 815-2773 / 2774
Fax: +49 (0)228 / 815-2777

UN Card 2016 DE 250px front