Mittwoch, 22 November 2017
UNRIC logo - Deutsch
                

260.000 Hungertote in Somalia

482886Das Ausmaß der Hungersnöte in Somalia in den vergangenen beiden Jahren ist weitaus größer, als bislang vermutet wurde. Zwischen Oktober 2010 und April 2012 seien in dem Land am Horn von Afrika fast 260.000 Menschen gestorben, mehr als die Hälfte davon waren Kinder, heißt es in einem Bericht der UN-Organisation für Ernährung und Landwirtschaft (FAO) und der US-Organisation FEWS NET. In dem Bericht heißt es, 133.000 der insgesamt 258.000 Opfer seien Kinder unter fünf Jahren gewesen. Zwischen Mai und August 2011 habe es jeden Monat etwa 30.000 Hungertote gegeben. Im Süden und im Zentrum Somalias seien zwischen Oktober 2010 und April 2012 geschätzte 4,6 Prozent der Bevölkerung und zehn Prozent der Kinder unter fünf Jahren an den Folgen von Unterernährung gestorben. Die FAO veröffentlichte den Bericht gemeinsam mit dem Hunger-Frühwarnsystem-Netzwerk (FEWS NET), einer von der US-Entwicklungshilfebehörde USAID finanzierten Organisation. Es handle sich um die "erste wissenschaftliche Schätzung" der Opferzahl dieser Katastrophe. Ein Vertreter der Vereinten Nationen räumte Versäumnisse seiner Organisation ein. "Der Bericht bestätigt, dass wir mehr hätten tun sollen, bevor die Hungersnot ausgerufen wurde", teilte der UN-Koordinator für humanitäre Hilfe für Somalia, Philippe Lazzarini, mit. "Die Warnungen, die bereits während der Dürre von 2010 vorlagen, haben nicht zu ausreichend frühem Handeln geführt."

Praktikant/-in für Bonner UNRIC-Büro gesucht

UNRIC bietet im Bonner Büro ein 8- bis 12-wöchiges Praktikum ab März 2018 an.
Bewerber/-innen sollten sich noch im Studium befinden, oder vor kurzem ihr Studium beendet haben und erste Erfahrungen in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit oder im Journalismus besitzen.
Sehr gute Englisch- und Deutschkenntnisse sind Voraussetzung. Das Praktikum ist unbezahlt.
Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen an:
[email protected]

UNRIC Verbindungsbüro in Deutschland, Bonn
Tel.: +49 (0)228 / 815-2773 / 2774
Fax: +49 (0)228 / 815-2777

UN Card 2016 DE 250px front