Montag, 20 November 2017
UNRIC logo - Deutsch
                

Syrien: UN-Menschenrechtsrat verurteilt Beteiligung ausländischer Kämpfer

pillaymay30Der Menschenrechtsrat der Vereinten Nationen hat ein sofortiges Ende der Kämpfe in Syrien gefordert und sich für eine unabhängige Untersuchung der Gewalttaten in der Statt Kusseir ausgesprochen. Das Gremium verurteilte die Beteiligung ausländischer Kämpfer an den jüngsten Kämpfen. 36 der 47 Mitgliedstaaten stimmten am Mittwoch in Genf für eine entsprechende Resolution, acht Länder enthielten sich, zwei weitere nahmen nicht an der Abstimmung teil. Nur Venezuela lehnte den Resolutionstext ab.

Navi Pillay, Hohe Kommissarin der Vereinten Nationen für Menschenrechte, erklärte, die Situation in Syrien offenbare ein „kolossales Versagen“, Zivilisten zu schützen. „Jeden Tag leiden Kinder, Frauen und Männer unter der Brutalität hemmungsloser Gewalt und Menschenrechtsverletzungen aller Konfliktparteien“, so Pillay. Die wachsende Zahl ausländischer Kämpfer würde die Gewalt zusätzlich anfachen und könnte die gesamte Region destabilisieren.

Seit Beginn der Kämpfe zwischen der syrischen Regierung und Oppositionskräften im März 2011 sind in Syrien bereits mehr als 70.000 Menschen ums Leben gekommen. 1,5 Millionen Menschen sind UN-Schätzungen zufolge bereits aus dem Land geflüchtet.

(UNRIC, 30.5.2013)

Praktikant/-in für Bonner UNRIC-Büro gesucht

UNRIC bietet im Bonner Büro ein 8- bis 12-wöchiges Praktikum ab März 2018 an.
Bewerber/-innen sollten sich noch im Studium befinden, oder vor kurzem ihr Studium beendet haben und erste Erfahrungen in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit oder im Journalismus besitzen.
Sehr gute Englisch- und Deutschkenntnisse sind Voraussetzung. Das Praktikum ist unbezahlt.
Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen an:
[email protected]

UNRIC Verbindungsbüro in Deutschland, Bonn
Tel.: +49 (0)228 / 815-2773 / 2774
Fax: +49 (0)228 / 815-2777

UN Card 2016 DE 250px front