Freitag, 24 November 2017
UNRIC logo - Deutsch
                

Ban: Vorschläge für politische Lösung in Syrien

560405-ki-moonUN-Generalsekretär Ban Ki-moon erwägt, Syrien zur Herausgabe und Vernichtung seiner Chemiewaffen aufzufordern. Sollte der Bericht des UN-Expertenteams ergeben, dass Chemiewaffen in Syrien eingesetzt wurden, sei das einer der Vorschläge, die er dem UN-Sicherheitsrat unterbreiten könne, so Ban vor Journalisten in New York. Außerdem forderte er Damaskus auf, der Organisation für das Verbot chemischer Waffen (OPCW) beizutreten und sich somit unter die 1997 in Kraft getretene Chemiewaffen-Konvention (CWC) zu stellen.

In seiner ersten Pressekonferenz nach seiner Rückkehr vom G20-Gipfel in Sankt Petersburg kritisierte Ban die „beschämende Lähmung“ des Sicherheitsrates in Bezug auf den seit zweieinhalb Jahren andauernden Konflikt in Syrien. „Die Menschen in Syrien brauchen Frieden“, so Ban. Sollte der Einsatz von Chemiewaffen in Syrien bestätigt werden, so müsse der Sicherheitsrat geschlossen reagieren. Gleichzeitig betonte Ban, dass eine politische Lösung „zu diesem Zeitpunkt“ weiter „die einzige tragfähige Option“ sei.

(UNRIC, 10.09.2013)

Praktikant/-in für Bonner UNRIC-Büro gesucht

UNRIC bietet im Bonner Büro ein 8- bis 12-wöchiges Praktikum ab Mai 2018 an.
Bewerber/-innen sollten sich noch im Studium befinden, oder vor kurzem ihr Studium beendet haben und erste Erfahrungen in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit oder im Journalismus besitzen.
Sehr gute Englisch- und Deutschkenntnisse sind Voraussetzung. Das Praktikum ist unbezahlt.
Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen an:
[email protected]

UNRIC Verbindungsbüro in Deutschland, Bonn
Tel.: +49 (0)228 / 815-2773 / 2774
Fax: +49 (0)228 / 815-2777

UN Card 2016 DE 250px front