Donnerstag, 23 November 2017
UNRIC logo - Deutsch
                

Hochrangiges Treffen für eine inklusive Entwicklungsagenda

561780Die Rechte von Menschen mit Behinderungen sollen unmittelbarer Bestandteil der Post-2015-Entwicklungsagenda der Vereinten Nationen werden. Das ist eines der Ergebnisse des Hochrangigen Treffens zu Behinderung und Entwicklung der UN-Generalversammlung, das gestern in New York abgehalten wurde. Motto der Veranstaltung: "Der Weg in die Zukunft: eine inklusive Entwicklungsagenda“.

In der verabschiedeten Erklärung wird die Notwendigkeit von Barrierefreiheit und Inklusion von Menschen mit Behinderungen betont. UN-Generalsekretär Ban Ki-moon wies darauf hin, dass immer noch „viel zu viele“ Menschen mit Behinderung „in Armut leben“ und „unter sozialer Ausgrenzung leiden“.

Mehr als 800 Vertreter von Organisationen für Menschen mit Behinderungen nahmen  an der Veranstaltung teil, unter ihnen auch der blinde US-Sänger Stevie Wonder, der ein größeres Engagement der Weltgemeinschaft forderte. Wenn alle zusammenarbeiten würden, so Wonder, dann könne man „eine Welt erschaffen, in der Personen mit Behinderungen ohne Schranken sind“ und „frei arbeiten, das Leben genießen und ihre Begabungen in ihre Gesellschaften einbringen können“.

Mehr Informationen finden Sie in englischer Sprache hier: http://www.un.org/apps/news/story.asp?NewsID=45931&Cr=mdg&Cr1=#.UkFZwIzwCUm

Die vollständige Outcome Document finden Sie hier: http://daccess-ods.un.org/TMP/6805176.73492432.html

(UNRIC 24.09.2013)

Praktikant/-in für Bonner UNRIC-Büro gesucht

UNRIC bietet im Bonner Büro ein 8- bis 12-wöchiges Praktikum ab März 2018 an.
Bewerber/-innen sollten sich noch im Studium befinden, oder vor kurzem ihr Studium beendet haben und erste Erfahrungen in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit oder im Journalismus besitzen.
Sehr gute Englisch- und Deutschkenntnisse sind Voraussetzung. Das Praktikum ist unbezahlt.
Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen an:
[email protected]

UNRIC Verbindungsbüro in Deutschland, Bonn
Tel.: +49 (0)228 / 815-2773 / 2774
Fax: +49 (0)228 / 815-2777

UN Card 2016 DE 250px front