Freitag, 24 November 2017
UNRIC logo - Deutsch
                

61 UN-Mitarbeiter im vergangenen Jahr getötet

569340Im vergangenen Jahr sind mindestens 61 Mitarbeiter der Vereinten Nationen getötet worden. Das teilte die Gewerkschaft der UN-Belegschaft mit. Demnach lag die Opferzahl 2013 bei 58, im Vorjahr 2012 bei 37. Unter den getöteten UN-Mitarbeitern waren den Angaben zufolge 33 Blauhelmsoldaten, 16 Zivilisten, neun Auftragnehmer und drei Berater. Der tödlichste Schauplatz für UN-Personal war der Norden Malis, wo zwischen Juni und Oktober 28 Soldaten der Friedensmission ihr Leben ließen. Für zivile UN-Mitarbeiter war der Gazastreifen der tödlichste Ort. Dort kamen während des Krieges im vergangenen Sommer elf von ihnen um. Dutzende Mitarbeiter und deren Personal seien zudem 2014 inhaftiert, als Geiseln genommen und entführt worden, hiess es. 

Praktikant/-in für Bonner UNRIC-Büro gesucht

UNRIC bietet im Bonner Büro ein 8- bis 12-wöchiges Praktikum ab Mai 2018 an.
Bewerber/-innen sollten sich noch im Studium befinden, oder vor kurzem ihr Studium beendet haben und erste Erfahrungen in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit oder im Journalismus besitzen.
Sehr gute Englisch- und Deutschkenntnisse sind Voraussetzung. Das Praktikum ist unbezahlt.
Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen an:
[email protected]

UNRIC Verbindungsbüro in Deutschland, Bonn
Tel.: +49 (0)228 / 815-2773 / 2774
Fax: +49 (0)228 / 815-2777

UN Card 2016 DE 250px front