Samstag, 25 November 2017
UNRIC logo - Deutsch
                

Ban Ki-moon: Frieden in Syrien ist eine "gemeinsame Pflicht"

ban Ki-moon verabschiedet sich von UN-Mitarbeitern in SyrienBan Ki-moon hat die Arbeit der UNO in der Syrienkrise gegen die Kritik von internationalen Hilfsorganisationen verteidigt.

"Die Vereinten Nationen liefern den Menschen in Syrien weiterhin jeden Tag lebensrettende Unterstützung", so der UN-Generalsekretär.

Noch im März werde er eine Geldgeber-Konferenz in Kuwait leiten. Der Syrien-Sonderbeauftragte der Vereinten Nationen, Staffan de Mistura, arbeite zudem unermüdlich an einer Einstellung des Gebrauchs schwerer Waffen.

Auch der Sicherheitsrat habe "in der Vergangenheit bewiesen, dass er in der Lage ist, gegen den Einsatz chemischer Waffen vorzugehen und Nothilfe-Lieferungen an die sehr gefährdeten Syrer zu erzwingen."

Der UN-Chef mahnte aber auch, die gemeinsamen Anstrengungen fortzusetzen und noch auszuweiten. "Die Menschen in Syrien fühlen sich von der Welt immer mehr allein gelassen - jetzt, wenn sie das fünfte Jahr eines Krieges erreichen, der ihr Land in Stücke gerissen hat."

Ban Ki-moon appellierte erneut an den Sicherheitsrat und die Weltgemeinschaft, sich verstärkt für den Frieden in Syrien einzusetzen. "Wir können dieser gemeinsamen Pflicht nicht ausweichen."

Praktikant/-in für Bonner UNRIC-Büro gesucht

UNRIC bietet im Bonner Büro ein 8- bis 12-wöchiges Praktikum ab Mai 2018 an.
Bewerber/-innen sollten sich noch im Studium befinden, oder vor kurzem ihr Studium beendet haben und erste Erfahrungen in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit oder im Journalismus besitzen.
Sehr gute Englisch- und Deutschkenntnisse sind Voraussetzung. Das Praktikum ist unbezahlt.
Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen an:
[email protected]

UNRIC Verbindungsbüro in Deutschland, Bonn
Tel.: +49 (0)228 / 815-2773 / 2774
Fax: +49 (0)228 / 815-2777

UN Card 2016 DE 250px front