Dienstag, 21 November 2017
UNRIC logo - Deutsch
                

UN-Sonderkoordinator fordert Zurückhaltung nach Zusammenstößen in Jerusalem

622872Nickolay MladenovDer UN-Sonderkoordinator für den Nahen Osten Nickolay Mladenov hat seine Besorgnis geäußert angesichts der jüngsten Ausschreitungen in Jerusalem. Berichten zufolge kam es zwischen pälestinensischen Jugendlichen und der israelischen Polizei in der Altstadt von Jerusalem am Sonntag zu Zusammenstößen. „Ich fordere alle Beteiligten auf, Zurückhaltung zu üben und ihren Beitrag dazu zu leisten, dass die heiligen Stätten respektiert werden“, sagte Mladenov. „Politiker und Geistliche haben eine besondere Verantwortung, sich klar und deutlich gegen Extremismus zu stellen. Es ist daher wichtig, dass sich alle unmissverständlich gegen Gewalt aussprechen und Aufwieglern die Stirn bieten, insbesondere mit Blick auf die kommenden jüdischen und muslimischen Feiertage“, so Mladenov weiter. Der UN-Sonderkoordinator nahm darüber hinaus die Stellungnahme des israelischen Premiers Netanjahu zu Kenntnis, der versicherte, dass der Status quo in der Altstadt von Jerusalem unangetastet bliebe.        

Praktikant/-in für Bonner UNRIC-Büro gesucht

UNRIC bietet im Bonner Büro ein 8- bis 12-wöchiges Praktikum ab März 2018 an.
Bewerber/-innen sollten sich noch im Studium befinden, oder vor kurzem ihr Studium beendet haben und erste Erfahrungen in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit oder im Journalismus besitzen.
Sehr gute Englisch- und Deutschkenntnisse sind Voraussetzung. Das Praktikum ist unbezahlt.
Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen an:
[email protected]

UNRIC Verbindungsbüro in Deutschland, Bonn
Tel.: +49 (0)228 / 815-2773 / 2774
Fax: +49 (0)228 / 815-2777

UN Card 2016 DE 250px front