Samstag, 18 November 2017
UNRIC logo - Deutsch
                

WHO: Erdbeben in Afghanistan fordert zahlreiche Todesopfer

10 27 2015Quake PakistanMehrere Hundert Menschen haben bei einem Erdbeben in Afghanistan ihr Leben verloren.Wie der UN-Nothilfekoordinator mitteiltesind auch dutzende Häuser und Wohnungen zerstört worden.  Die Auswirkungen des schweren Bebens, das die afghanische Badachschan-Provinz gestern erschütterte, waren zugleich in Pakistan zu spüren gewesen. Der Pressesprecher der Weltgesundheitsorganisation (WHO), Christian Lindmeier, sagte in Genf: „Uns erreichen zur Stunde immer neue Berichte aus ländlichen Gebieten, sodass wir noch nichts Endgültiges über die Höhe der Opferzahlen sagen können. Fest steht allerdings bislang, dass wir im gesamten Erdbebengebiet bereits mehrere Hundert Tote und Schwerverletzte gezählt haben.“ Lindmeier kündigte an, dass die WHO alles dafür tun werde, den örtlichen Behörden zur Seite zu stehen. „Wir werden unsere Anstrengungen stark ausweiten, um den Menschen in Not zu helfen.“ Die WHO wird dabei ihre Bemühungen mit anderen UN-Organisationen wie UNICEF koordinieren.

 

Praktikant/-in für Bonner UNRIC-Büro gesucht

UNRIC bietet im Bonner Büro ein 8- bis 12-wöchiges Praktikum ab März 2018 an.
Bewerber/-innen sollten sich noch im Studium befinden, oder vor kurzem ihr Studium beendet haben und erste Erfahrungen in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit oder im Journalismus besitzen.
Sehr gute Englisch- und Deutschkenntnisse sind Voraussetzung. Das Praktikum ist unbezahlt.
Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen an:
[email protected]

UNRIC Verbindungsbüro in Deutschland, Bonn
Tel.: +49 (0)228 / 815-2773 / 2774
Fax: +49 (0)228 / 815-2777

UN Card 2016 DE 250px front