Freitag, 24 November 2017
UNRIC logo - Deutsch
                

COP21: UN startet Klimaschutz-Initiative für die am stärksten gefährdeten Länder

11 30 2015Philippines

30. November 2015 - Am Eröffnungstag der Klimakonferenz der Vereinten Nationen (COP21) haben die Staats- und Regierungschefs sowie Unternehmer darauf hingewiesen, wie dringend Lösungen gegen den Klimawandel und für eine nachhaltige Zukunft sind.UN-Generalsekretär Ban und 13 UN-Agenturen haben eine neue Klimaschutz-Initiative für die weltweit am stärksten gefährdeten Länder ins Leben gerufen."Drei von vier humanitären Katastrophen sind heutzutage klimabedingt," so Ban bei einem Treffen während der Konferenz in Paris-Le Bourget, dem Hauptschauplatz der COP21. "Die wirtschaftlichen Verluste haben im letzten Jahrzehnt um mehr als die Hälfte zugenommen. Ökosysteme, Nahrungsmittel- und Wasserversorgung sind zunehmend unter Druck. Am stärksten betroffen sind die Armen und Schwachen - einschließlich der Kleinbauern, Fischereigemeinschaften und der indigenen Völker ", warnte der UN-Chef. Nach Angaben der Vereinten Nationen, wird die neue Initiative - "Vorwegnehmen, Absorbieren, Umformen" - Länder dabei schulen, Gefahren zu antizipieren, Schocks zu absorbieren, und die Entwicklung neu zu gestalten, um Klimarisiken zu reduzieren.

Praktikant/-in für Bonner UNRIC-Büro gesucht

UNRIC bietet im Bonner Büro ein 8- bis 12-wöchiges Praktikum ab Mai 2018 an.
Bewerber/-innen sollten sich noch im Studium befinden, oder vor kurzem ihr Studium beendet haben und erste Erfahrungen in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit oder im Journalismus besitzen.
Sehr gute Englisch- und Deutschkenntnisse sind Voraussetzung. Das Praktikum ist unbezahlt.
Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen an:
[email protected]

UNRIC Verbindungsbüro in Deutschland, Bonn
Tel.: +49 (0)228 / 815-2773 / 2774
Fax: +49 (0)228 / 815-2777

UN Card 2016 DE 250px front