Freitag, 24 November 2017
UNRIC logo - Deutsch
                

Ban Ki-moon: Bildung ist der Schlüssel um Völkermord zu verhindern

661786Holocaust27. Januar 2016 – Zum Internationalen Holocaust-Tag hat die Weltgemeinschaft der Befreiung des Konzentrationslagers  Auschwitz-Birkenau  vor 71 Jahren gedacht. UN-Generalsekretär Ban betonte, dass es der effektivste Weg sei, Menschenrechte zu vertreten, Fremdenfeindlichkeit zu verhindern und neue Völkermorde zu vermeiden, indem neue Generationen über die Schrecken des Holocaust aufgeklärt würden.„Heute, mit einem immer stärker werdenden Antisemitismus, antimuslimischem Fanatismus und anderen Formen der Diskriminierung, müssen wir mit aller Kraft diese Rechte für die Menschen überall verteidigen", sagte Ban Ki-moon vor hunderten von Menschen am UN-Hauptsitz in New York während der Gedenkfeier.„Man kann nicht verneinen, dass gewalttätiger Extremismus, polarisierende Spannungen und hasserfüllte Ideologien auf dem Vormarsch sind", betonte der UN-Chef und fügte hinzu, „dass Zivilisten viel zu häufig die Opfer seien, und das humanitäre Völkerrecht auf globaler Ebene mit Füßen getreten" werde. „Die internationale Gemeinschaft versagt, Täter zur Verantwortung zu ziehen“, warnte er. „Heute sehen wir Aktionen von Da'esh [auch als Islamischer Staat des Irak und der Levante bekannt, oder ISIL], die schwere Verbrechen gegen Minderheiten wie die Jesiden begehen. Der Konflikt in Syrien hat die schlimmste humanitäre Krise unserer Zeit erzeugt ", sagte er.

Praktikant/-in für Bonner UNRIC-Büro gesucht

UNRIC bietet im Bonner Büro ein 8- bis 12-wöchiges Praktikum ab März 2018 an.
Bewerber/-innen sollten sich noch im Studium befinden, oder vor kurzem ihr Studium beendet haben und erste Erfahrungen in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit oder im Journalismus besitzen.
Sehr gute Englisch- und Deutschkenntnisse sind Voraussetzung. Das Praktikum ist unbezahlt.
Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen an:
[email protected]

UNRIC Verbindungsbüro in Deutschland, Bonn
Tel.: +49 (0)228 / 815-2773 / 2774
Fax: +49 (0)228 / 815-2777

UN Card 2016 DE 250px front