Dienstag, 21 November 2017
UNRIC logo - Deutsch
                

Syrien ​- Gespräche wieder aufgenommen

Syrische Kinder15. März 2016 (UNRIC) – ​In Genf sind die Gespräche zwischen Vertretern der Regierung Syriens und Vertretern der Opposition fortgesetzt worden. Dies war durch die anhaltende, wenn auch brüchige, Waffenruhe möglich geworden.

​Da der Konflikt inzwischen fünf Jahre andauert, sprach der UN-Sondergesanste​​ S​taffan de Mistura​ von einem Moment der Wahrheit, um weiteres Blutvergießen zu verhindern. "In ihrer Mediatorenrolle tun die Vereinten Nationen alles in ihrer Macht Stehende, um diesen Konflikt zu lösen. Doch letzlich liegt es in den Händen der syrischen Konfliktparteien, eine Lösung am Verhandlungstisch zu finden. Die Themen Regierungsführung, Verfassungfragen und Wahlen sind auf die Agenda der geplanten Annäherungsgespräche gesetzt worden", sagte de Mistura.

Das UN-Kinderhilfswerk UNICEF warnt, dass 8,4 Millionen Kinder in Syrien - das entspricht 80% aller syrischen Kinder, unter dem Konflikt leiden. UNICEF sieht die Gefahr, dass dort eine verlorene Generation ohne Zugang zu Bildung oder guter medizinischer Versorgung heranwächst. Um dies zu verhindern, schlägt UNICEF fünf Schritte vor, wie Kinder in diesem Konflikt besser geschützt werden könnten. Dazu zählen Investitionen in Bildung, das Ende von Angriffen auf Bildungs-, Gesundheits- und Sanitäreinrichtungen, die Bekämpfung von sexueller Gewalt gegen Kinder und das Verhindern der Rekrutierung von Kindern.

Praktikant/-in für Bonner UNRIC-Büro gesucht

UNRIC bietet im Bonner Büro ein 8- bis 12-wöchiges Praktikum ab März 2018 an.
Bewerber/-innen sollten sich noch im Studium befinden, oder vor kurzem ihr Studium beendet haben und erste Erfahrungen in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit oder im Journalismus besitzen.
Sehr gute Englisch- und Deutschkenntnisse sind Voraussetzung. Das Praktikum ist unbezahlt.
Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen an:
[email protected]

UNRIC Verbindungsbüro in Deutschland, Bonn
Tel.: +49 (0)228 / 815-2773 / 2774
Fax: +49 (0)228 / 815-2777

UN Card 2016 DE 250px front